Hauptmenü öffnen

Südkoreanische Volleyballnationalmannschaft der Frauen

Volleyballnationalmannschaft
Südkorea
Korea SudSüdkorea
Verband Asian Volleyball Confederation (AVC)
Weltrangliste Platz 10
Trainer Jung-Chul Lee
Co-Trainer Dong-Yeoun Shin
Homepage Korea Volleyball Association
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1967, 1974–2010
Bestes Ergebnis 3. Platz 1967 und 1974
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 1964–1976, 1984, 1988, 1996–2004, 2012
Bestes Ergebnis Bronze 1976
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1975–2001, 2005–2011
Bestes Ergebnis 2. Platz 1995–2001
World Cup
Endrundenteilnahmen 1973–2015
Bestes Ergebnis 3. Platz 1975, 1977
World Grand Prix
Endrundenteilnahmen 1993–2001, 2003, 2005, 2006, 2009, 2011, 2012
Bestes Ergebnis 3. Platz 1997
(Stand: 6. September 2015)

Die südkoreanische Volleyballnationalmannschaft der Frauen ist eine Auswahl der besten südkoreanischen Spielerinnen, die die Korea Volleyball Association bei internationalen Turnieren und Länderspielen repräsentiert.

GeschichteBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

Bei ihrer ersten Teilnahme an einer Volleyball-Weltmeisterschaft spielten die Südkoreanerinnen nur gegen drei Mannschaften und wurden Dritter. 1974 belegten sie den gleichen Platz, mussten sich aber gegen 22 Konkurrenten durchsetzen. Über Platz vier ging es dann zunächst abwärts bis auf den achten Rang 1986. Bei den nächsten beiden Turnieren schnitt Südkorea als Fünfter und Vierter wieder besser ab. 1998 und 2002 erreichten die südkoreanischen Frauen die Plätze neun und sechs. 2006 in Japan erzielten sie als Dreizehnter ihr bislang schlechtestes WM-Ergebnis.

Olympische SpieleBearbeiten

Das erste olympische Turnier 1964 in Tokio endete für die Südkoreanerinnen auf dem sechsten Rang. 1968 und 1972 verbesserten sie sich jeweils um einen Platz und 1976 in Montreal feierten sie mit dem Gewinn der Bronzemedaille ihren größten Erfolg. Nach dem fünften Rang 1984 konnte Südkorea bei den Spielen 1988 seinen Heimvorteil nicht nutzen und wurde nur Achter. Die weiteren Olympiateilnahmen endeten auf den Plätzen sechs (1996), acht (2000) und fünf (2004). Für Peking 2008 konnte sich Südkorea nicht qualifizieren. In London 2012 verpasste man nach einer 0:3-Niederlage gegen die Japan im Spiel um Platz drei knapp die Medaillenränge.

AsienmeisterschaftBearbeiten

Bei der ersten Volleyball-Asienmeisterschaft erreichten die Südkoreanerinnen das Finale gegen Japan. Von 1979 bis 1993 wurden sie sechsmal in Folge Dritter. Anschließend verloren sie vier Endspiele gegen China. 2003 in Vietnam fehlten sie erstmals bei der Asienmeisterschaft. Die Turniere 2005 und 2007 beendeten sie jeweils als Vierter.

World CupBearbeiten

Bei den ersten beiden Teilnahmen am Volleyball World Cup wurden die südkoreanischen Frauen 1973 und 1977 jeweils Dritter. Danach nahm man regelmäßig am World Cup teil und erreichte Platzierungen zwischen Rang vier und Rang neun.

World Grand PrixBearbeiten

Nach drei fünften und einem sechsten Platz erreichte Südkorea 1997 den dritten Rang beim World Grand Prix. In den nächsten vier Jahren gab es wieder Platzierungen zwischen fünf und sieben. 2002 fehlten die Südkoreanerinnen zum ersten Mal, 2003 kehrten sie auf Rang sechs zurück. Bei den Turnieren 2004 bis 2006 reichte es dann nur noch zu den Rängen elf und neun. Bei den Teilnahmen 2009, 2011 und 2012 konnte Südkorea sich nicht für die Finalrunde qualifizieren.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Südkoreanische Volleyballnationalmannschaft der Frauen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien