Hauptmenü öffnen

Südfriedhof (Düsseldorf)

Friedhof in Deutschland
Friedhofskapelle mit Leichenschauhaus (2006)
Eingangsportal der Friedhofskapelle (2018)

Der Südfriedhof der Stadt Düsseldorf liegt im alten Süden der Stadt, in der Nähe der heutigen Stadtmitte zwischen den Stadtteilen Bilk und Volmerswerth. Er wird begrenzt durch die Auffahrt vom Südring zur Kardinal-Frings-Brücke, die Wohngebiete in der Umgebung der Volmerswerther Straße und die Felder der Bauern sowie das Trinkwassergewinnungsgebiet der Stadtwerke. Der Südfriedhof hat eine Größe von 46,1 ha.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des FriedhofsBearbeiten

Im 19. Jahrhundert begrub man die Verstorbenen der Gemeinden noch auf kirchlichen Begräbnisfeldern. Kaufgräber blieben die Ausnahme. Mit der Industrialisierung wandelte dies sich jedoch: Die Kirchhöfe wurden auf Grund der höheren Bevölkerungsdichte zu klein, das zu Wohlstand gekommene Bürgertum wünschte Grabstätten im Familienbesitz wie es zuvor den Angehörigen des Adelsstandes meist vorbehalten war.

Der zunächst 28 Hektar große Südfriedhof wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Düsseldorf eingerichtet, eröffnet wurde er am 2. April 1904. Die Friedhofskapelle wurde erst 1908 ihrer Bestimmung übergeben. Diese, heute unter Denkmalschutz stehende, Kapelle wurde ebenso wie das Leichenschauhaus von den Architekten Johannes Radke und Decker entworfen. Als Bepflanzung wählte man – entgegen damaliger Mode – einheimische Hölzer.

Die Anlage des Friedhofs folgte dem Kreuzmotiv einschließlich eines abschließenden Rondells. Heute ist dies allerdings nicht mehr erahnbar, da der alte Hauptweg mittlerweile bepflanzt ist.

Auf dem Friedhof sind ca. 1000 Kriegsgräber für die Gefallenen der beiden Weltkriege angelegt worden.

Der Südfriedhof heuteBearbeiten

Der Südfriedhof wird weiterhin genutzt. Die Bepflanzung mit Laubbäumen ist stark und besteht vor allem aus Eichen, Linden, Ulmen und Ahornbäumen. Die Gesamtfläche beträgt heute 46,1 ha.

Neben den Kriegsgräbern sind auch die Ehrengräber der ehemaligen Oberbürgermeister Karl Arnold, Georg Glock und Josef Gockeln sowie des, aus dem deutschen Spielfilm „Die Feuerzangenbowle“ bekannten, Schauspielers Paul Henckels markante Punkte. Es gibt zudem ein anonymes Urnengrabfeld.

Auf Grund der historischen Gesamtanlage steht der Südfriedhof seit 1994/95 unter Gartendenkmalschutz.

AnschlussBearbeiten

 
Die Tram-Station "Südfriedhof" 2016

Die Haltestelle Südfriedhof wird von der Straßenbahnlinie 709 und den Buslinien 723 und 893 der Rheinbahn bedient.

Linie Verlauf
709 Gerresheim, Krankenhaus  1 – Auf der Hardt/LVR-Klinikum   – (Grafenberg, Staufenplatz –) Burgmüllerstraße     2 – Schlüterstraße/Arbeitsagentur   – Flingern   – Flingern-Nord, Birkenstraße – Stadtmitte, Worringer Platz – Düsseldorf Hbf       – Stadtmitte, Berliner Allee3 – Graf-Adolf-Platz   – Landtag/Kniebrücke   – UnterbilkStadttor – Unterbilk, Bilker Kirche – D-Völklinger Straße  4 – Südfriedhof5 – Düsseldorf, Josef-Kardinal-Frings-Brücke – Neuss, Rheinpark-Center Süd – Neuss Stadthalle/Museum6 – Neuss, Markt – Neuss Hbf       – Neuss, Theodor-Heuss-Platz7
Betrieb im Standardtakt der Düsseldorfer Straßenbahnen mit folgenden Abweichungen: während der HVZ im Abschnitt 2–5 alle 5 min; Sa 10–20 Uhr im Abschnitt 1–6 alle 10 min und Abschnitt 6–7 kein Betrieb; Mo–So ab 20 Uhr Abschnitt 6–7 alle 40 min; weitere Haltestellen nur in den Abschnitten 1–2 und 5–7, aber alle Umsteigehaltestellen sind aufgeführt.
723 HafenPlange Mühle1 – Medienhafen, Kesselstraße – Franziusstraße – Unterbilk, Bilker Kirche – D-Völklinger Straße   – Hamm, Florenstraße – Südfriedhof – Volmerswerther Straße – Aachener Platz – Bilk, Moorenstraße   – Uni-Kliniken   – (BilkSüdpark   2 –) Wersten, Werstener Dorfstraße   3 – Wersten, Provinzialplatz   – Eller, Herborner Weg – Eller Mitte     4
Mo–Fr 6–22 Uhr alle 30 min; Sa 9–22 Uhr und So 11–22 Uhr: Abschnitt 1–3 alle 60 min, Abschnitt 3–4 alle 30 min; Endhaltestelle der Fahrten, die den Abschnitt 1–3 nicht bedienen, ist 2; weitere Haltestellen auf dem gesamten Linienweg; alle Umsteigehaltestellen sind aber aufgeführt.
894 BilkSüdpark   – Uni-Kliniken   – Ubierstraße (Trödelmarkt) – Aachener Platz   – Düsseldorf, Südfriedhof  
Kostenloser Pendelbusverkehr während des Trödelmarktes an der Ulenbergstraße (Sa bis 16 Uhr ca. alle 15 min)

Am nördlichen Ende des Friedhofes verlaufen die B1 und B326.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Südfriedhof (Düsseldorf) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 11′ 46,7″ N, 6° 45′ 18,1″ O