Hauptmenü öffnen

Die Süddeutschland Versicherungs AG, kurz die „Süddeutschland“[1], war ein deutsches Versicherungsunternehmen auf dem Gebiet der Tierversicherung. Sie gehörte damals zu den größten Aktiengesellschaften dieser Art.

Die Versicherung wurde 1921 in Nürnberg gegründet und am 4. Juli 1921 in das Handelsregister eingetragen. Das Grundkapital betrug 3 Millionen Mark. 1924 wurde der Firmensitz nach München in die Neuturmstraße 1 verlegt.[2] Gegenstand war der Betrieb der Pferde- und Viehversicherung zu festen Prämien in Deutschland, Österreich, Holland, Luxemburg, der Schweiz und Tschechoslowakei.

Den ersten Vorstand bildeten Richard Höhne (Berlin), Emil Wurzer und Georg Mertins (jeweils Nürnberg). Zum ersten Aufsichtsrat gehörten: Jakob Ackermann (Irlbach bei Straubing), Georg Ries (Triesdorf), Andreas Fertig (Hofgut Eichenfürst bei Markt Heidenfeld), Georg Kadelbach (Südende bei Berlin), Emil Kuhrts (Berlin-Schöneberg), Robert Mertins (Berlin-Schöneberg), Franz Müller (Berlin-Lichterfelde), Max Strubell (Berlin-Grunewald).[3]

1933 löste sich die Versicherung wieder auf.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Alfons Herrmann: Tierversicherung. Band 11 von Die Versicherung, Springer-Verlag, 2013, S. 23. ISBN 978-3-663-05215-9
  2. „Süddeutschland“, Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Eintrag in Die Versicherung, Band 8, 1933, S. 157.
  3. Artikel zur Gründung, in: Neumanns Zeitschrift für Versicherungswesen Nr. 29 vom 20. Juli, Berlin 1921