Hauptmenü öffnen

Súdwest-Fryslân

Gemeinde in den Niederlanden
Gemeinde Súdwest-Fryslân
Flagge der Gemeinde Súdwest-Fryslân
Flagge
Wappen der Gemeinde Súdwest-Fryslân
Wappen
Provinz Fryslân Fryslân
Bürgermeister Jannewietske de Vries (PvdA)
Sitz der Gemeinde Sneek
Fläche
 – Land
 – Wasser
838,71 km2
455,36 km2
383,35 km2
CBS-Code 1900
Einwohner 89.739 (31. Jan. 2019[1])
Bevölkerungsdichte 107 Einwohner/km2
Koordinaten 53° 0′ N, 5° 33′ OKoordinaten: 53° 0′ N, 5° 33′ O
Bedeutender Verkehrsweg A7 E22 N7 N31 N354 N359 N928
Vorwahl 0514, 0515, 0517
Postleitzahlen 8529, 8551–8554, 8584, 8601–8608, 8611–8618, 8621–8629, 8631–8633, 8644, 8647, 8651, 8658, 8701–8702, 8711, 8713, 8715, 8721–8724, 8741–8749, 8751–8759, 8761–8766, 8771–8775, 8782, 8821–8823, 9012–9014
Website Homepage von Súdwest-Fryslân
Súdwest-Fryslân locator map municipality NL 2018.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Súdwest-Fryslân (niederländisch Zuidwest-Friesland) ist eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Fryslân (Friesland). Sie ist am 1. Januar 2011 durch den Zusammenschluss der bisherigen Gemeinden Bolsward, Nijefurd, Sneek, Wûnseradiel und Wymbritseradiel entstanden. Die neue Gemeinde hat 89.739 Einwohner (Stand 31. Januar 2019), die in 69 Siedlungsschwerpunkten wohnen.

95 % der Ratsmitglieder der betroffenen Gemeinden und 54 % der befragten Bürger haben der Gemeindefusion zugestimmt.[2]

Am 1. Januar 2014 wurde die Gemeinde um einen Teil der aufgelösten Gemeinde Boarnsterhim vergrößert. Ein Teil der aufgelösten Gemeinde Littenseradiel wurde zum 1. Januar 2018 nach Súdwest-Fryslân eingemeindet.

Inhaltsverzeichnis

NameBearbeiten

Als Name der neuen Gemeinde wurde zunächst Súdwest Fryslân (deutsch: Südwestfriesland) bestimmt. Das Gebiet, in dem die neue Gemeinde liegt, ist als Zuidwesthoek (deutsch: Südwestecke) bekannt. Gegen den Namen regte sich Widerspruch, da er zu einer falschen geographischen Einordnung der neuen Gemeinde führen kann. Bei Westfriesland handelt es sich um eine Gegend, die im Norden der Provinz Nordholland liegt. Die neue Gemeinde läge aber östlich von Westfriesland.

Der Rat der neuen Gemeinde kann einen anderen Gemeindenamen wählen. Ein Vorschlag lautete Súdwestergo nach dem historischen Gebiet Westergo. Bis jetzt wurde der Gemeindename jedoch nicht geändert.

PolitikBearbeiten

Sitzverteilung im GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat wird seit 2010 folgendermaßen gebildet:

Kommunalwahlen 2017[3]
 %
30
20
10
0
27,7
15,4
13,1
10,1
7,7
7,5
6,3
5,9
3,7
2,6
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+4,1
+0,8
-1,1
+1,3
+7,7
+3,4
+1,2
-1,8
-5,0
-10,8
Partei Sitze[4]
2010 2014 2017a
CDA 10 10 11
PvdA 7 6 6
FNP 6 5 5
VVD 5 3 4
Gemeentebelangen Súdwest-Fryslân 2 2 3
Totaal Lokaal 1 2
GroenLinks 2 1 3
ChristenUnie 2 2 2
D66 1 3 2
SP 3 1
Verenigd Links - Feriene Lofts 1
Gesamt 37 37 37
a Aufgrund der Eingemeindung eines Teils von Littenseradiel nach Súdwest-Fryslân zum 1. Januar 2018 fanden die Gemeinderatswahlen bereits am 22. November 2017 statt.

BürgermeisterBearbeiten

Seit dem 27. September 2018 ist Jannewietske de Vries (PvdA) amtierende Bürgermeisterin der Gemeinde.[5] Zu ihrem Kollegium zählen die Beigeordneten Maarten Offinga (CDA), Stella van Gent (PvdA), (CDA), (VVD), Erik Faber (GroenLinks) sowie der Gemeindesekretär Pieter Zondervan.[6]

VeranstaltungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Súdwest-Fryslân – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek (niederländisch)
  2. Vooral Sneek voor fusie Zuidwesthoek.@1@2Vorlage:Toter Link/www.lc.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. In: Leeuwarder Courant. 16. Januar 2010
  3. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2014 2017, abgerufen am 19. Juni 2018 (niederländisch)
  4. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2010 2014 2017, abgerufen am 19. Juni 2018 (niederländisch)
  5. Jannewietske de Vries beëdigd als burgemeester van Súdwest-Fryslân. In: Leeuwarder Courant. NDC Mediagroep, 27. September 2018, abgerufen am 29. Dezember 2018 (niederländisch).
  6. Samenstelling college Gemeente Súdwest-Fryslân, abgerufen am 19. Juni 2018 (niederländisch)