Hauptmenü öffnen

Ryan Brathwaite

barbadischer Leichtathlet
Ryan Brathwaite
Medaillenspiegel
Ryan Brathwaite (BAR) (3855095671).jpg

Hürdenläufer

BarbadosBarbados Barbados
Weltmeisterschaften
0Gold0 2009 Berlin 110 m Hürden

Ryan Brathwaite (* 6. Juni 1988 in Bridgetown) ist ein barbadischer Hürdenläufer, der sich auf die 110-Meter-Distanz spezialisiert hat. Er war 2009 Weltmeister.

2005 gewann er bei den Jugendweltmeisterschaften in Marrakesch Silber.

2007 wurde er Vierter bei den Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro und erreichte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Osaka das Halbfinale. Auch bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gelangte er in die vorletzte Runde.

2009 holte er Silber bei den Leichtathletik-Zentralamerika- und Karibikmeisterschaften. Kurz danach feierte er den bislang größten Erfolg seiner Karriere, als er bei den Weltmeisterschaften in Berlin siegte. Dabei stellte er mit 13,14 s eine persönliche Bestleistung auf und schlug die US-Amerikaner Terrence Trammell und David Payne auf den Plätzen zwei und drei um nur 0,01 s. Gleichzeitig wurde Brathwaite zum ersten Leichtathleten in der Geschichte, der bei Weltmeisterschaften eine Medaille für Barbados gewann.[1][2]

2010 siegte Brathwaite bei den Zentralamerika- und Karibikspielen. Bei den WM 2011 in Daegu schied Brathwaite bereits im Vorlauf aus. 2012 erreichte er bei den Olympischen Spielen in London den fünften Platz, und 2013 gelangte er bei den WM in Moskau ins Halbfinale.

Bei den Commonwealth Games 2014 in Glasgow wurde er Fünfter.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 60 m Hürden (Halle): 7,61 s, 29. Januar 2010, New York City (ehemaliger barbadischer Rekord)
  • 110 m Hürden: 13,14 s, 20. August 2009, Berlin (barbadischer Rekord)

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. leichtathletik.de: Ryan Brathwaite schreibt Geschichte. 20. August 2009
  2. Anmerkung: Obadele Thompson gewann allerdings eine Silbermedaille für Barbados bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 1999.