Hauptmenü öffnen

Ruswahl Samaai

Südafrikanischer Weitspringer
Ruswahl Samaai Leichtathletik
Nation SudafrikaSüdafrika Südafrika
Geburtstag 25. September 1991 (28 Jahre)
Geburtsort Paarl, Südafrika
Größe 185[1] cm
Gewicht 76[1] kg
Karriere
Disziplin Weitsprung
Bestleistung 8,49 m
Trainer Jenny Kingwell
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Commonwealth Games 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Afrikameisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Bronze0 London 2017 8,32 m
Logo der Commonwealth Games Federation Commonwealth Games
0Bronze0 Glasgow 2014 8,08 m
0Bronze0 Gold Coast 2018 8,22 m
Logo der CAA Afrikameisterschaften
0Bronze0 Marrakesch 2014 7,84 m
0Gold0 Durban 2016 8,40 m
0Gold0 Asaba 2018 8,45 m
letzte Änderung: 3. August 2018

Ruswahl Samaai (* 25. September 1991 in Paarl) ist ein südafrikanischer Weitspringer.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Ruswahl Samaai bei den Commonwealth Games 2014 in Glasgow, bei denen er mit 8,08 m die Bronzemedaille gewann. Anschließend gewann er auch bei den Afrikameisterschaften in Marrakesch mit 7,84 m Bronze. 2015 qualifizierte er sich für die Weltmeisterschaften in Peking und schied dort mit 7,79 m in der Qualifikation aus. 2016 erfolgte die Teilnahme an den Hallenweltmeisterschaften in Portland, bei denen er mit neuem südafrikanischen Hallenrekord von 8,18 m den fünften Platz belegte. Bei den Afrikameisterschaften in Durban siegte er mit windunterstützten 8,40 m vor seinem Landsmann Luvo Manyonga. Damit qualifizierte er sich auch für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, bei denen er mit 7,97 m im Finale den neunten Platz belegte.

2017 gewann er bei den Weltmeisterschaften in London mit 8,32 m im Finale die Bronzemedaille hinter Manyonga und dem US-Amerikaner Jarrion Lawson. 2018 nahm er erneut an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und gewann dort mit 8,22 m ebenfalls die Bronzemedaille. Anfang August gewann er bei den Afrikameisterschaften in Asaba mit neuem Meisterschaftsrekord von 8,45 m die Goldmedaille vor Manyonga und dem Marokkaner Yahya Berrabah.

2015 und 2016 wurde Samaai südafrikanischer Meister im Weitsprung.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • Weitsprung: 8,49 m (−0,8 m/s), 22. April 2017 in Potchefstroom
    • Weitsprung (Halle): 8,18 m, 20. März 2016 in Portland

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Athletenprofil bei den Commonwealth Games 2018 (abgerufen am 7. Mai 2018).