Hauptmenü öffnen
Jan Ullrich (r.) beim Rennen Rund um die Hainleite 2004

Der Klassiker Rund um die Hainleite war bis 2013 Deutschlands ältestes noch gefahrenes Radrennen. Seit 1907 fand dieses Rennen statt. Es führte von Erfurt aus durch den Thüringer Norden und wieder zurück nach Erfurt. In den Anfangsjahren ging das Rennen über eine Strecke von rund 350 Kilometer Länge. Später wurde es auf rund 170 Kilometer verkürzt.

Der Höhepunkt waren die letzten Kilometer. Dann ging es im Erfurter Steigerwald mehrmals durch die Arnstädter Hohle, ein steiler, enger Anstieg mit einer Länge von rund 1.000 Metern.

Ab 2008 wurde das Rennen nicht mehr als Eintagesrennen für Profis ausgetragen. Stattdessen wurde es bis 2013 als Start- oder Schlussetappe in die – inzwischen ebenfalls eingestellte – Thüringen-Rundfahrt für U23-Fahrer integriert.

Inhaltsverzeichnis

SiegerBearbeiten

Als Etappe der Thüringen-RundfahrtBearbeiten

EintagesrennenBearbeiten

  • 1960 Deutschland Demokratische Republik 1949  Erich Hagen
  • 1960 Deutschland Demokratische Republik 1949  Gustav-Adolf Schur
  • 1959 Belgien  V. Eeckhandt
  • 1958 Deutschland Demokratische Republik 1949  Manfred Weißleder
  • 1957 Deutschland Demokratische Republik 1949  W. Seidel
  • 1957 Deutschland Demokratische Republik 1949  Gustav-Adolf Schur
  • 1956 Deutschland Demokratische Republik 1949  Günter Oldenburg
  • 1955 Deutschland Demokratische Republik 1949  Siegfried Wustrow
  • 1955 Deutschland Demokratische Republik 1949  Rudi Kirchhoff
  • 1954 Deutschland Demokratische Republik 1949  Gustav-Adolf Schur
  • 1953 Deutschland Demokratische Republik 1949  Edi Ziegler
  • 1952 Deutschland Demokratische Republik 1949  Lothar Meister I
  • 1951 Deutschland Demokratische Republik 1949  Fritz Funke
  • 1951 Deutschland Demokratische Republik 1949  W. Fritzsche
  • 1950 Deutschland Demokratische Republik 1949  B. Wille
  • 1950 Deutschland Demokratische Republik 1949  Horst Gaede
  • 1949 Deutschland Demokratische Republik 1949  P. Scherner
  • 1945-1948 nicht ausgetragen
  • 1944 Deutsches Reich NS  H. Claessen
  • 1943 Deutsches Reich NS  H. Bresching
  • 1942 Deutsches Reich NS  Harry Saager
  • 1941 Deutsches Reich NS  B. Schultze
  • 1940 Deutsches Reich NS  Fritz Scheller
  • 1939 Deutsches Reich NS  W. Schiffner
  • 1939 Deutsches Reich NS  H. Siegel
  • 1938 Deutsches Reich NS  Werner Richter
  • 1938 Deutsches Reich NS  Georg Umbenhauer
  • 1937 Deutsches Reich NS  W. Oberquelle
  • 1937 Deutsches Reich NS  W. Nickel
  • 1936 Deutsches Reich NS  P. Machleidt
  • 1936 Deutsches Reich NS  Fritz Ruland
  • 1935 Deutsches Reich NS  E. Westhaus
  • 1935 Deutsches Reich NS  E. Scheller
  • 1934 NS-Staat  H. Schumann
  • 1934 NS-Staat  F. Anger
  • 1933 Belgien  F. Mertens
  • 1933 NS-Staat  Georg Stach
  • 1932 Deutsches Reich  K. Kerber
  • 1932 Deutsches Reich  R. Risch
  • 1931 Deutsches Reich  S. Kley
  • 1931 Deutsches Reich  O. Michael
  • 1930 Deutsches Reich  Otto Beyer
  • 1929 Deutsches Reich  H. Puttkammer
  • 1929 Deutsches Reich  H. Stache
  • 1928 Deutsches Reich  W. Haucke
  • 1928 Deutsches Reich  R. Hahn
  • 1928 Deutsches Reich  Paul Kohl
  • 1927 Deutsches Reich  R. Schuster
  • 1927 Deutsches Reich  G. Zind
  • 1926 Deutsches Reich  O. Gugau
  • 1926 Italien 1861  Gaetano Belloni
  • 1925 Deutsches Reich  Richard Beyer
  • 1925 Deutsches Reich  Paul Kohl
  • 1924 Deutsches Reich  Otto Nitze
  • 1923 Deutsches Reich  M. Werner (A.)
  • 1922 Deutsches Reich  Paul Kohl
  • 1922 Deutsches Reich  A. Roßner (A.)
  • 1921 Deutsches Reich  Adolf Huschke
  • 1921 Deutsches Reich  M. Werner (A.)
  • 1920 Deutsches Reich  K. Ohme (A.)
  • 1915-1919 nicht ausgetragen
  • 1914 Deutsches Reich  Erich Aberger
  • 1914 Deutsches Reich  P. Fehlau (A.)
  • 1913 Deutsches Reich  Erich Aberger
  • 1913 Deutsches Reich  H. Koch (A.)
  • 1912 Schweiz  Franz Suter
  • 1912 Deutsches Reich  A. Frömming (A.)
  • 1911 Deutsches Reich  Karl Zander
  • 1911 Deutsches Reich  K. Tettenborn (A.)
  • 1910 Deutsches Reich  Gustav Schulze
  • 1909 Deutsches Reich  H. Schröckel
  • 1908 Deutsches Reich  H. Schröckel
  • 1907 Deutsches Reich  Willi Ochs

WeblinksBearbeiten