Hauptmenü öffnen
Ein Ruheraum in einem Schwimmbad

Als Ruheraum wird in ein Raum bzw. Bereich bezeichnet, in dem vorwiegend in lauten Umgebungen eine Rückzugsmöglichkeit geboten wird, wo eine verminderte Geräuschkulisse besteht.

VorkommenBearbeiten

Öffentliche Schwimmbäder und SaunenBearbeiten

Ruheräume werden oft in öffentlichen Badeanstalten oder in öffentlichen Saunen angeboten. In einen solchen Bereich kann sich ein Badegast zurückziehen, um sich dem Umgebungslärm vorübergehend zu entziehen.[1]

ArztpraxenBearbeiten

Des Weiteren gibt es auch Ruheräume in Arztpraxen, um dem Patienten die Möglichkeit zu geben, sich auf eine bevorstehende Operation vorzubereiten bzw. mit dem Arzt ein vertrauensvolles Gespräch zu führen.[2]

UnternehmenBearbeiten

In Unternehmen setzt sich teilweise der Gedanke durch, Mitarbeitern auch während der Arbeitszeit gesonderte Bereiche zur Verfügung zu stellen, um die Produktivität der Angestellten zu erhalten.[3]

SchulenBearbeiten

Es gibt bereits erste Ansätze, Ruheräume auch in pädagogischen Einrichtungen zu errichten.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Uta Maria Bräuer und Jost Lehne: Bäderbau in Berlin - Architektonische Wasserwelten von 1800 bis heute. Lukas, Berlin 2013, ISBN 978-3-86732-129-7, S. 80.
  2. Erläuterungen zur Basischeckliste „Überprüfung von Arztpraxen“. (PDF) In: Landeshauptstadt München - Referat für Gesundheit und Umwelt. S. 2, abgerufen am 25. Januar 2015.
  3. Schlafen im Büro: Powernaps sind gesund - SPIEGEL ONLINE. In: spiegel.de. Abgerufen am 25. Januar 2015.
  4. Bewegungsräume und Ruheräume einrichten, Grundschule Klint - Gemeinsam gesunde Schule entwickeln. In: schulen-entwickeln.de. Abgerufen am 25. Januar 2015.