Rudolf Thietz

deutscher Politiker (CDU), MdL

Rudolf Thietz (* 15. März 1885 in Elberfeld; † 18. August 1966) war ein deutscher Politiker der CDU.

Leben und BerufBearbeiten

Thietz war Lehrer von Beruf. Zuletzt war er Oberstudiendirektor in Kronshagen. Er war Mitglied im Verein Deutscher Studenten zu Bonn.[1]

AbgeordneterBearbeiten

Thietz gehörte 1946 dem ersten ernannten Landtag von Schleswig-Holstein an. Am 28. März 1947 trat er für den ausgeschiedenen Paul Husfeldt in den zweiten ernannten Landtag ein. War er im ersten Landtag noch fraktionslos, so schloss er sich im März 1947 der CDU-Fraktion an.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Louis Lange (Hrsg.): Kyffhäuser-Verband der Vereine Deutscher Studenten. Anschriftenbuch 1931. Berlin 1931, S. 226.

WeblinksBearbeiten