Rudolf Dörr

deutscher Verwaltungsbeamter

Rudolf Dörr (* 21. Mai 1928 in Buchloe; † 27. Februar 2010 in Augsburg)[1] war ein deutscher Verwaltungsbeamter. Von Juni 1984 bis Mai 1993 war er Regierungspräsident von Schwaben.

Rudolf Dörr war Referent des bayrischen Innenministers Bruno Merk, später Personalchef im Innenministerium. Dörr erhielt 2007 vom damaligen Bischof Walter Mixa die Ernennung zum Ritter vom Orden vom heiligen Papst Silvester.

Er war seit 1950 Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.D.St.V. Vindelicia München.

AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Rainer Jedlitschka: Rudolf Dörr. Der Gentleman unter den Regierungspräsidenten, in: Marita Krauss, Rainer Jedlitschka (Hrsg.): Verwaltungselite und Region. Die Regierungspräsidenten von Schwaben 1817–2017. München 2017, S. 245–256.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nachruf (Memento des Originals vom 14. März 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/antz.augsburger-allgemeine.de Pressemitteilung der Regierung von Schwaben vom 27. Februar 2010