Rudolf Camerer (Ingenieur)

deutscher Maschinenbauingenieur und Hochschullehrer

Gottfried Leonhard Rudolf Camerer (* 25. August 1869 in Karlsruhe[1]; † 19. April 1921 in München[1]) war ein deutscher Maschinenbauingenieur und Hochschullehrer.

Rudolf Camerer wurde am 1. November 1902 als außerordentlicher Professor der Maschinenbaukunde für das Lehrfach „Theorie und Konstruktion der Wasserkraftmaschinen“ an die Königlich Bayerische Technische Hochschule in München berufen und am 16. April 1906 zum ordentlichen Professor ernannt. Unter seiner Leitung wurde im Sommer 1912 das Hydraulische Institut gegründet, nachdem der Neubau des Laboratoriums an der Hochschulstraße von Friedrich von Thiersch vollendet war. Die Gestaltung und Ausstattung des neuen Labors unter der Mitwirkung des Assistenten und späteren Betriebsleiters O. Poebing im Zeitraum 1911 bis 1916 ermöglichte die Untersuchung vielfältiger hydraulischer Probleme, insbesondere bei Wasserturbinen und Kreiselpumpen. Das Laboratorium war bei seiner Inbetriebnahme die größte derartige Anstalt in Europa.[2]

Camerer führte bereits im Jahre 1902 die heute noch gebräuchliche spezifische Drehzahl als Kennzahl für Turbomaschinen ein; 1914 erschien sein Standardwerk „Vorlesungen über Wasserkraftmaschinen“[3]. Bemerkenswert waren unter anderem seine Untersuchungen an einer von MAN entwickelten Axialpumpe.[2]

Rudolf Camerer verstarb am 19. April 1921 im Alter von 51 Jahren.[1] Das Hydraulische Institut wurde 2011 in Dieter Thoma Labor umbenannt und ist nun der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen zugeordnet.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Camerer, Gottfried Leonhard Rudolf. Hessische Biografie. (Stand: 2. Juli 2015). In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).
  2. a b Prof. Rudolf Camerer. Technische Universität München - Lehrstuhl für Fluidmechanik (Artikeltext übernommen mit Erlaubnis des Lehrstuhls für Fluidmechanik vom 12. August 2014), archiviert vom Original am 22. Oktober 2014; abgerufen am 12. August 2014.
  3. Rudolf Camerer: Vorlesungen über Wasserkraftmaschinen. Wilhelm Engelmann, Leipzig / Berlin 1914, DNB 994148003.
  4. Dieter Thoma Labor. Geschichte des Labors. Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft, abgerufen am 13. August 2014.