Hauptmenü öffnen

Rucphen

Gemeinde in der niederländischen Provinz Nordbrabant
Gemeinde Rucphen
Flagge der Gemeinde Rucphen
Flagge
Wappen der Gemeinde Rucphen
Wappen
Provinz Noord-Brabant Noord-Brabant
Bürgermeister Marjolein van der Meer Mohr (VVD)
Sitz der Gemeinde Rucphen
Fläche
 – Land
 – Wasser
64,48 km2
64,42 km2
0,06 km2
CBS-Code 0840
Einwohner 22.574 (31. Jan. 2019[1])
Bevölkerungsdichte 350 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 32′ N, 4° 34′ OKoordinaten: 51° 32′ N, 4° 34′ O
Bedeutender Verkehrsweg A58 E312 N638
Vorwahl 0165
Postleitzahlen 4711, 4714–4715, 4721–4722, 4735
Website rucphen.nl
LocatieRucphen.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Rucphen (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Noord-Brabant.

OrtsteileBearbeiten

Rucphen, Schijf, Sint-Willebrord, Sprundel und Zegge.

Sint-Willebrord wird, weil dort viele Radsportler herstammen, auch das „wielerdorp“ genannt.

PolitikBearbeiten

Die Rucphense Volkspartij konnte bei der Kommunalwahl im Jahr 2018 mit 32,19 Prozent der Stimmen den Wahlsieg einfahren. Sie formt in der Legislaturperiode 2018–2022 eine Koalition mit der CDA und der VVD.

GemeinderatBearbeiten

Kommunalwahl am 21. März 2018[2]
Wahlbeteiligung: 51,18 %
 %
40
30
20
10
0
32,19
23,14
20,34
11,02
8,61
4,69
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
+2,76
-15,04
+20,34
-3,40
-3,94
-0,72
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Rucphense Volkspartij

Der Gemeinderat wird seit 1982 folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[2]
1982 1986 1990 1994 1998 2002 2006 2010 2014 2018
Rucphense Volkspartij 4 3 5 6 6 5 6 5 6 6
VVD 1 4 4 4 6 7 5 7 7 5
PVV 4
CDA 3 4 5 4 4 3 3 4 3 2
D66 1 0 2 2 1
PvdA 0 2 2 1 1 1 3 1 1 1
Leefbaar Rucphena 3 2
Vrije Lijstb 4 4 3 3 2
Lijst Jaspersc 2 1
Lijst Vroegrijkc 1 1
Algemeen Belang 3
Centrale Werknemerslijst 1
Gesamt 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19
Anmerkungen
a Zur Kommunalwahl 2010 schlossen sich die Mitglieder von Leefbaar Rucphen der örtlichen D66-Fraktion an.
b Die Vrije Lijst ging bei der Kommunalwahl 2002 in die Rucphense Volkspartij auf.
c Die Parteien Lijst Jaspers und Lijst Vroegrijk lösten sich zur Kommunalwahl 1990 in die Rucphense Volkspartij auf.

College van B&WBearbeiten

Die Rucphense Volkspartij wird durch zwei Beigeordnete im College van burgemeester en wethouders (deutsch „Kollegium von Bürgermeister und Beigeordneten“) vertreten. Die Fraktionen der CDA und VVD ergänzen das Kollegium um jeweils einen Beigeordneten. Folgende Personen gehören zum Kollegium[3]:

Funktion Name Partei Anmerkung
Bürgermeisterin Marjolein van der Meer Mohr VVD seit dem 1. Januar 2011 im Amt
Beigeordnete Martien de Bruijn Rucphense Volkspartij
René Lazeroms VVD
Laura Matthijssen-de Jong Rucphense Volkspartij
Suzanne Breedveld-de Ruiter CDA
Gemeindesekretär Sandor Michielse ab September 2019 im Amt

SportBearbeiten

1983 war der Ort Austragungsstätte der Einband-Weltmeisterschaft, einer Disziplin im Karambolagebillard, bei der der Belgier Ludo Dielis vor dem Deutschen Wolfgang Zenkner und Nobuaki Kobayashi aus Japan Weltmeister wurde.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rucphen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek (niederländisch)
  2. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1982–2002 2006 2010 2014 2018, abgerufen am 15. Juli 2019 (niederländisch)
  3. Burgemeester en wethouders. In: rucphen.nl. Gemeente Rucphen, abgerufen am 15. Juli 2019 (niederländisch)