Hauptmenü öffnen
Rosmarie Quadranti (2015)

Rosmarie Quadranti-Stahel (* 18. Juli 1957 in Luzern; heimatberechtigt in Volketswil) ist eine Schweizer Politikerin (BDP).

Leben und BerufBearbeiten

Rosmarie Quadranti ist Kauffrau. Sie war von 2000 bis 2018 Präsidentin der Schulpflege von Volketswil.[1] Seit 2011 ist sie Nationalrätin des Kantons Zürich und seit Mai 2015 Fraktionspräsidentin der BDP-Fraktion.

Seit März 2013 amtet sie als Präsidentin des Verbands Kibesuisse (Verband Kinderbetreuung Schweiz, Zusammenschluss KiTaS und Tagesfamilien Schweiz). Seit 2015 ist sie Stiftungsratspräsidentin der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi Trogen. 2018 wurde sie zur Präsidentin des Schweizer Musikrats gewählt.

Unter anderem war sie ehrenamtlich Samariterlehrerin beim Samariterverein Volketswil, Mitglied und Präsidentin der Damenriege Volketswil sowie Fahrerin für BEGU (Bedingt gesund). Sie hat im Militärischen Frauendienst als Fahrerin gedient und war Mitglied des Zivilschutz Volketswil.

Mit ihrem Mann Bruno Quadranti († 2016) hat sie drei erwachsene Kinder und wohnt heute in Illnau, zuvor ab ihrer Jugend in Kindhausen (Volketswil).

PolitikBearbeiten

Von 1988 bis 2009 war Quadranti Mitglied der SVP Volketswil und trat 2009 der neu gegründeten Bürgerlich-Demokratischen Partei (BDP) bei. Die BDP gilt aufgrund ihrer grossen Übereinstimmungen mit den Volksentscheiden als Partei der Mitte.[2][3] 2011 wurde sie bei den Schweizer Parlamentswahlen im Kanton Zürich in den Nationalrat gewählt, 2015 wiedergewählt und Fraktionspräsidentin der BDP. Seit 2012 ist sie Mitglied der Geschäftsleitung der BDP Schweiz. 2017 wurde sie zur Präsidentin der Kantonalpartei BDP Zürich gewählt.

NationalratBearbeiten

Kommissionen:

  • Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur (seit 2011)
  • Sicherheitspolitische Kommission (seit 2015)
  • Legislaturplanungskommission (seit 2015)

frühere Mandate:

  • Finanzkommission (bis 2015)
  • Aussenpolitische Kommission (bis 2015)

Parlamentarische GruppenBearbeiten

  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Damen Sportgruppe
  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Frauengruppe
  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Gruppe MINT-Förderung als Beitrag zur Behebung des Fachkräftemangels
  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Gruppe Mehrsprachigkeit
  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Gruppe Groupe Suisse – Solidarité internationale
  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Gruppe globale Gesundheit
  • Co-Präsidentin der Parlamentarischen Gruppe Journalismus und Demokratie

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rosmarie Quadranti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schulpräsidentin 2000–2018. bdp.info, abgerufen am 24. November 2018.
  2. Marc Brupbacher: Das ist die wahre Volkspartei. In: Datenblog. 11. September 2016 (tagesanzeiger.ch [abgerufen am 3. Mai 2017]).
  3. Rosmarie Quadranti, BDP. In: Neue Zürcher Zeitung. 24. Oktober 2011, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 3. Mai 2017]).