Hauptmenü öffnen

Die Rosalind Franklin ist eine RoPax-Fähre.

Rosalind Franklin
ROSALIND FRANKLIN 5695.jpg
Schiffsdaten
Flagge Zypern RepublikZypern Zypern
andere Schiffsnamen

Finnclipper

Schiffstyp RoPax-Fähre
Klasse Seapacer-Klasse
Rufzeichen 5BAD5
Heimathafen Limassol
Reederei Balearia
Bauwerft Astilleros Españoles, Puerto Real, Spanien
Baunummer 78
Stapellauf Februar 1998
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
188,30 m (Lüa)
Breite 28,70 m
Tiefgang max. 6,30 m
Vermessung 33.958 BRZ
Maschinenanlage
Maschine 4 × Sulzer-Dieselmotoren (8ZAL40S)
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
23.040 kW (31.326 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
22 kn (41 km/h)
Propeller 2
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 7823 tdw
laufende Spurmeter 2500 m
Zugelassene Passagierzahl 440
Sonstiges
Klassifizierungen Registro Italiano Navale
Registrier-
nummern
IMO 9137997

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Bau und Indienststellung als FinnclipperBearbeiten

Das Schiff wurde am 6. Oktober 1995 mit der späteren Finneagle von Stena Ferries, London, bei Astilleros Españoles bestellt. Am 14. Februar 1997 wurde das Schiff auf Kiel gelegt. Noch während des Baus, am 25. Juni 1997, wurde der Verkauf der späteren Finnclipper und der Finneagle an Finnlines, Helsinki, nach der Fertigstellung beschlossen. Am 1. Februar 1998 fand der Stapellauf statt. Die Ablieferung erfolgte am 19. Mai 1999 an Stena Rederi, Göteborg. Noch am selben Tag wurde das Schiff an Poseidon Schifffahrt in Lübeck übergeben. Am 10. Juni 1999 nahm das als Finnclipper in Dienst gestellte Schiff den Verkehr zwischen Travemünde und Helsinki auf.

Am 19. Dezember 2001 wurde das Schiff in das finnische Schiffsregister umgetragen, neuer Heimathafen wurde Helsinki. Am 7. Januar 2003 wechselte die Finnclipper in den Verkehr von FinnLink auf die Route Naantali–Kapellskär. Im November 2004 wurde sie an RoPax I Clipper verkauft. Am 2. Januar 2005 wurde sie in das schwedische Schiffsregister mit neuem Heimathafen Malmö umgetragen. Sie wurde von Nordö Link im Verkehr zwischen Travemünde und Malmö eingesetzt. Bereits im Januar 2006 wechselte sie zurück zu FinnLink und bediente seitdem die Strecke Naantali–Kapellskär zusammen mit ihrem Schwesterschiff Finneagle und zwei anderen Schiffen. In den folgenden Jahren wurde sie auf verschiedenen Routen von Finnlines in der Ostsee eingesetzt. Im Januar und Februar 2018 setzte Stena Line das Schiff im Charter zwischen Rostock und Trelleborg ein.

Einsatz als Rosalind FranklinBearbeiten

Seit April 2018 wird das Schiff an die spanische Reederei Baleària verchartert. Nach einem Umbau in Algeciras ist das Schiff seit Mai 2018 als Rosalind Franklin unter der Flagge Zyperns mit Heimathafen Limassol in Fahrt.

SchwesterschiffeBearbeiten

Schwesterschiffe sind die Finneagle, Finnfellow und die Stena Germanica.

WeblinksBearbeiten

  Commons: IMO 9137997 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien