Room Service (Album)

Album von Roxette
Room Service
Studioalbum von Roxette

Veröffent-
lichung(en)

3. April 2001

Label(s) EMI

Genre(s)

Pop-Rock

Titel (Anzahl)

12

Laufzeit

43:20

Produktion

Clarence Öfwerman, Per Gessle, Marie Fredriksson

Chronologie
Have a Nice Day
(1999)
Room Service Charm School
(2011)
Singleauskopplungen
28. Februar 2001 The Centre of the Heart
2. Juli 2001 Real Sugar
3. September 2001 Milk and Toast and Honey

Room Service ist das siebte Studioalbum von Roxette. Es wurde am 3. April 2001 bei dem Plattenlabel EMI veröffentlicht. Das zuerst ausgekoppelte Lied The Centre of the Heart war in vielen Ländern erfolgreich und erreichte in Schweden Platz 1.

RezeptionBearbeiten

Leslie Matthew von Allmusic beschrieb das Album als „Pop-Perle“ mit nur sehr wenigen „Lückenfüllern“: “Room Service is an exciting, immediate, high-gloss pop gem that contains very little filler indeed.” Es sei das beste Album seit Joyride. Er gab 3 von 5 Sternen.[1] Caroline Sullivan von The Guardian kritisierte unter anderem die Texte: “As ever, singer Marie Fredriksson is the brittle focal point, compelling yet curiously unengaged as she tries to negotiate Per Gessle’s lyrics.”[2]

TitellisteBearbeiten

# Titel Länge
1. Real Sugar 3:17
2. The Centre of the Heart 3:22
3. Milk and Toast and Honey 4:04
4. Jefferson 3:50
5. Little Girl 3:36
6. Looking for Jane 3:19
7. Bringing Me Down to My Knees 3:48
8. Make My Head Go Pop 3:22
9. Try (Just a Little Bit Harder) 3:13
10. Fool 3:52
11. It Takes You No Time to Get Here 3:35
12. My World, My Love, My Life 4:02

ChartplatzierungenBearbeiten

AlbumBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   SE
2001 Room Service DE3
(35 Wo.)DE
AT4
(11 Wo.)AT
CH2
(17 Wo.)CH
SE1
(23 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 3. April 2001
Verkäufe: + 220.000[4]

SinglesBearbeiten

Die ausgekoppelten Singles waren wenig erfolgreich, wobei The Centre of the Heart noch Platz 1 in Schweden erreichte, mit Platz 13 in Finnland, Platz 21 in den flämischen Charts, Platz 43 in Italien und Platz 74 in den Niederlanden aber keine weitere Top-Ten-Platzierungen schaffte.[5] Die zweite Auskopplung Real Sugar brachte es nur knapp in die deutschen und Schweizer Charts. Auch im heimatlichen Schweden verpasste der Titel die Top Ten deutlich.[5] Milk an Toast and Honey konnte es nirgends unter die besten zehn Titel einer Landeswertung schaffen. Außerhalb Schwedens und der D-A-CH-Länder konnte sich das Lied nur kurzzeitig in Belgien (Platz 49, 1 Woche), Großbritannien (Platz 89, 1 Woche) und den Niederlanden (Platz 80, 11 Wochen) platzieren.[5]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   SE
2001 The Centre of the Heart
Room Service
DE31
(9 Wo.)DE
AT30
(11 Wo.)AT
CH28
(15 Wo.)CH
SE1
(12 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2001
Real Sugar
Room Service
DE96
(1 Wo.)DE
CH72
(1 Wo.)CH
SE23
(10 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 2. Juli 2001
Milk and Toast and Honey
Room Service
DE54
(9 Wo.)DE
CH29
(17 Wo.)CH
UK89
(1 Wo.)UK
SE21
(14 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 3. September 2001

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leslie Mathew: Review: Roxette. Room Service. In: Allmusic. Abgerufen am 13. Oktober 2017.
  2. Caroline Sullivan: Bedroom fluff. Roxette Room Service (EMI). In: The Guardian. 6. April 2001, abgerufen am 13. Oktober 2017.
  3. Chartquellen Album:
  4. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH UK US SE AR (Memento des Originals vom 6. Juli 2011 im Webarchiv archive.today)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.capif.org.ar BR (Memento des Originals vom 21. Juli 2013 auf WebCite)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.abpd.org.br CA EU FI NL NO (Memento vom 5. November 2012 im Internet Archive) PL
  5. a b c d Chartquellen Singles: