Hauptmenü öffnen

Ronalds Ķēniņš

lettischer Eishockeyspieler
LettlandLettland  Ronalds Ķēniņš Eishockeyspieler
Ronalds Ķēniņš
Geburtsdatum 28. Februar 1991
Geburtsort Riga, Lettland
Größe 182 cm
Gewicht 91 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 2007 HK Liepājas Metalurgs
2007–2008 EHC Oberthurgau
2008–2011 GCK Lions
2011–2014 ZSC Lions
2014–2016 Vancouver Canucks
2016–2018 ZSC Lions
seit 2018 Lausanne HC

Ronalds Ķēniņš (* 28. Februar 1991 in Riga) ist ein lettischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2018 bei Lausanne HC aus der National League spielt. Da er mit einer Schweizer Spielerlizenz aufläuft, fällt er in der National League nicht unter das Ausländerkontingent.

KarriereBearbeiten

Ronalds Ķēniņš begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HK Liepājas Metalurgs, in der er bis 2007 aktiv war. Anschließend verbrachte er ein Jahr bei den U17-Junioren des EHC Oberthurgau aus der Schweiz. Von 2008 bis 2011 spielte der Flügelspieler für die GCK Lions in der National League B, während er parallel für die U20-Junioren des Vereins in der höchsten Schweizer U20-Junioren-Spielklasse antrat. In der Saison 2011/12 gab Ķēniņš sein Debüt für die ZSC Lions in der National League A. Mit seiner Mannschaft gewann er auf Anhieb den Schweizer Meistertitel.

Im Juli 2013 unterschrieb Ķēniņš einen Zweijahresvertrag bei den Vancouver Canucks für die Spielzeiten 2013/14 und 2014/15. Die Canucks liehen ihn im ersten Vertragsjahr an die ZSC Lions aus, mit denen er 2014 erneut Schweizer Meister wurde. Mit Beginn der Saison 2014/15 war er für die Utica Comets, das Farmteam der Canucks, in der American Hockey League aktiv. Im Januar 2015 wurde er erstmals in den NHL-Kader berufen und gab am 30. Januar 2015 sein Debüt für die Canucks in der National Hockey League.

Er verließ die nordamerikanischen Eisflächen nach zwei Spieljahren. Am 17. August 2016 vermeldeten die ZSC Lions seine Rückkehr, er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag.[1] 2018 gewann er mit den ZSC Lions erneut die Schweizer Meisterschaft und gehörte vor allem in den Play-offs der Meistersaison zu den Leistungsträgern.[2] Schon im Herbst 2017 hatte er einen Vertrag über drei Jahre Laufzeit[3] beim Lausanne HC unterschrieben, der ab der Saison 2018/19 galt und in denen er 1,8 Mio Schweizer Franken verdienen wird.

InternationalBearbeiten

Für Lettland nahm Ķēniņš im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften der Division I 2008 und 2009 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 und der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2011 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 2011 und 2012.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 HK Liepājas Metalurgs U18-Lettland 1 3 4 12
2007/08 EHC Pikes Oberthurgau Elite Novizen 30 14 21 35 60 4 0 3 3 18
2008/09 GCK Lions NLB 42 2 8 10 24
2009/10 GCK Lions Elite Jr. A 30 13 18 31 38 9 0 4 4 10
2009/10 GCK Lions NLB 4 1 3 4 4
2010/011 GCK Lions Elite Jr. A 18 7 14 21 45 11 7 13 20 24
2010/11 GCK Lions NLB 11 1 2 3 8
2011/12 ZSC Lions NLA 47 6 12 18 48 15 0 4 4 6
2012/13 ZSC Lions NLA 45 3 14 17 12 12 4 4 8 10
2013/14 ZSC Lions NLA 39 8 17 25 40 18 4 0 4 6
2014/15 Utica Comets AHL 36 5 7 12 23
2014/15 Vancouver Canucks NHL 30 4 8 12 8 5 1 1 2 4
2015/16 Utica Comets AHL 41 5 18 23 44 4 0 2 2 2
2015/16 Vancouver Canucks NHL 8 0 0 0 6
2016/17 ZSC Lions NLA 45 6 9 15 65 6 0 1 1 2
2017/18 ZSC Lions NL 40 1 9 10 57 18 5 5 10 14
NLA gesamt 216 24 61 85 222 69 13 14 27 38
NHL gesamt 38 4 8 12 14 5 1 1 2 4

InternationalBearbeiten

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM +/–
2008 Lettland U18-WM Div. I Platz 13 5 0 1 1 2 +2
2009 Lettland U18-WM Div. I Platz 12 5 3 0 3 4 +2
2010 Lettland U20-WM Platz 9 6 2 2 4 6 –7
2011 Lettland U20-WM Div. I Platz 11 5 0 3 3 4 +6
2011 Lettland WM Platz 13 6 0 0 0 0 –1
2012 Lettland WM Platz 10 5 1 2 3 6 +1
2013 Lettland Olympia-Qual. Q 3 1 1 2 2 0
2013 Lettland WM Platz 11 7 0 1 1 6 –5
2014 Lettland Olympia Platz 8 5 0 0 0 2 +1
2014 Lettland WM Platz 11 7 0 4 4 4 +1
2016 Lettland WM Platz 13 6 1 0 1 27 –6
2016 Lettland Olympia-Qual. DNQ 3 1 2 3 4 +2
2017 Lettland WM Platz 10 7 0 0 0 2 –3
2018 Lettland WM Platz 8 8 2 1 3 4 –1
Junioren gesamt 21 5 6 11 16 +3
Herren gesamt 57 6 11 17 57 –11

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ronalds Kenins kehrt zu den ZSC Lions zurück. In: zsclions.ch. Abgerufen am 30. August 2016.
  2. ZSC-Stürmer Ronalds Kenins – erst unsichtbar, jetzt unverzichtbar. In: watson.ch. 14. April 2018, abgerufen am 5. März 2019.
  3. Ronalds Kenins à Lausanne. In: lausannehc.ch. 28. April 2018, abgerufen am 5. März 2019 (französisch).