Hauptmenü öffnen

Roman Lochmann

deutscher Sänger und YouTuber
Roman Lochmann (2016)

Roman Lochmann (* 13. Mai 1999 in Mainz[1]) ist ein deutscher Popsänger, der 2009 den ORF-Kiddy Contest gewann. Er betrieb bis Mai 2019 mit seinem Zwillingsbruder Heiko Lochmann den YouTube-Kanal Die Lochis.

LebenBearbeiten

2009 belegte Roman Lochmann im Alter von zehn Jahren beim Kiddy Contest, einer Castingshow des ORF, zusammen mit Lara Krause den ersten Platz mit einer Coverversion von Cassandra Steens Lied Stadt, Märchenwald.[2] Das Album Kiddy Contest Vol. 15 erreichte Platz eins der österreichischen Charts.

Lochmann wurde auch durch seine Auftritte in der ZDF-Show Willkommen bei Carmen Nebel gemeinsam mit den anderen Teilnehmern des Kiddy-Contests[3] sowie der Spenden-Gala Licht ins Dunkel bekannt, wo sein Weihnachtssong Christmas mit Lara Krause vorgestellt wurde.[4] Insgesamt nahm er zusammen mit Krause zwei Songs auf, Märchenwald und Herz aus Glas 18.12.2010 in der Wiener Stadthalle alle Filnalsten 2010 als Gaststar Roman und Lara Krause . Des Weiteren trat er 2011 in der RTL-II-Show Wer ist Deutschlands Bester? gegen elf andere junge Sänger an[5] und gewann in der Finalshow mit 41 Prozent der Zuschauerstimmen beim Televoting.[6]

Seit 2011 verbreitet er zusammen mit seinem Zwillingsbruder Heiko Lochmann eigene Musikstücke über den Kanal Die Lochis auf der Videoplattform YouTube, wovon sich Durchgehend Online für zwei Wochen in den deutschen und österreichischen Charts platzieren konnte.[7] Lochmann wohnte im hessischen Goddelau, einem Stadtteil von Riedstadt und lebt 2019 in Darmstadt[8].

Seit 2014 ist Roman Lochmann gemeinsam mit seinem Bruder Heiko Kampagnenbotschafter der Aufklärungsinitiative Jugend gegen AIDS.[9]

2018 nahm er zusammen mit seinem Bruder an der 11. Staffel der RTL-Show Let’s Dance teil.[10]

2018 wirkten sie beim RTL Ninja Warrior Germany Promi-Special für den RTL-Spendenmarathon mit.

Am 11. Mai 2019 gaben Die Lochis bekannt, dass sie sich voraussichtlich im September 2019 beruflich trennen werden. Sie erklären in einem auf YouTube veröffentlichten Video, dass sie „dieses Kapitel schließen“ wollen, aber „nicht das ganze Buch“. Das letzte Konzert der Die Lochis fand am 28. September 2019 in der Dortmunder Westfalenhalle statt.

Im Oktober 2019 veröffentlichte Roman Lochmann gemeinsam mit seinem Bruder Heiko Lochmann die Autobiographie "Willkommen Realität" - Die Lochis erzählen ihre Geschichte[11]. Das Buch erreichte Platz 13 der Spiegel Bestsellerliste Sachbuch.

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2009: Gewinner des Kiddy Contests 2009[12]
  • 2011: Gewinner der Fernsehshow Wer wird Deutschlands Bester? auf RTL2
  • 2018 Let’s Dance Platz 8

DiskografieBearbeiten

  • 2009: Märchenwald auf Kiddy Contest Vol. 15
  • 2009 Christmas Vol. 15
  • 2010: Herzen aus Glas auf Kiddy Contest Vol. 16[13]

LivealbenBearbeiten

  • 2017: #Zwilling18 – Live aus Zürich
  • 2018: #whatislife -- wurde in Thailand produziert.
  • 2019: Kapitel X

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eigenes Internet-Video mit Infos zu seinem Geburtsort
  2. Lochmanns Auftritt im Kiddy Contest des ORF 2009
  3. Auftritt bei Carmen Nebel
  4. Fernsehgala „Licht ins Dunkel“
  5. Informationen zur Sendung bei RTL 2 (Memento des Originals vom 11. Februar 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rtl2.de
  6. Video von Lochmanns Performance bei „Wer wird Deutschlands Bester?“
  7. YouTube-Kanal des Song-Duos
  8. Süddeutsche Zeitung: Die Lochis: "Unser nächstes Auto soll ein E-Auto werden". Abgerufen am 29. Oktober 2019.
  9. DieLochis: „Wir sind zusammen groß geworden.“ In: Jugend gegen AIDS e. V. 25. November 2018, abgerufen am 26. März 2019.
  10. Let’s Dance 2018: Roman Lochmann von "Die Lochis" wagt sich aufs Tanzparkett. In: rtl.de, abgerufen am 6. März 2018.
  11. Willkommen Realität. Abgerufen am 29. Oktober 2019.
  12. Sieg beim Kiddy Contest, Website des Kiddy Contest, abgerufen am 21. September 2010
  13. Amazon MP3 Downloads, abgerufen am 12. Februar 2012