Roll the Bones

Album von Rush
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Roll the Bones
Studioalbum von Rush

Veröffent-
lichung(en)

September 1991

Label(s) Atlantic Records

Format(e)

CD

Genre(s)

Hard Rock, Progressive Rock

Titel (Anzahl)

10

Laufzeit

48 min. 04 sek.

Besetzung
  • Geddy Lee – Bass, Synthesizer, Keyboard, Gesang

Produktion

Rupert Hine und Rush

Chronologie
Presto
(1989)
Roll the Bones Counterparts
(1993)

Roll the Bones ist das 14. Studioalbum der kanadischen Rockband Rush. Es wurde im September 1991 veröffentlicht.

StilBearbeiten

Das Album markiert eine Abkehr vom früheren Stil der Band, in dem die Synthesizer dominierten. Die Keyboards sind leiser abgemischt, die Gitarre ist allerdings deutlicher zu hören als auf vorherigen Veröffentlichungen.

Der Song Where's My Thing? ist das erste Instrumentalstück der Band seit dem Lied YYZ vom Album Moving Pictures.

Rush integrierte auch andere Genres, der Titeltrack enthält Rap-Anteile. Diese werden bei Konzerten von einem animierten Skelett auf einer Leinwand gesprochen. Heresy behandelt den Mauerfall in Deutschland.

RezeptionBearbeiten

Roll the Bones ist bei Fans und Kritikern eher unbeliebt. Vor allem die schlechte Produktion wird bemängelt.

TitelBearbeiten

  1. "Dreamline" – 4:36
  2. "Bravado" – 4:35
  3. "Roll the Bones" – 5:30
  4. "Face Up" – 3:53
  5. "Where's My Thing ('Gangster of Boats' Trilogy, Pt. 4)" – 3:49
  6. "The Big Wheel" – 5:13
  7. "Heresy" – 5:25
  8. "Ghost of a Chance" – 5:19
  9. "Neurotica" – 4:40
  10. "You Bet Your Life" – 5:00

BesetzungBearbeiten

WeblinksBearbeiten