Roland (japanische Automarke)

Roland war eine Automarke aus Japan.[1]

Roland
Inhaber Katsuo Kawamata
Einführungsjahr 1930
Produkte Automobile
Märkte Japan

MarkengeschichteBearbeiten

Katsuo Kawamata begann 1930 mit der Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete Roland.[1] Es ist nicht bekannt, wann die Produktion endete. Insgesamt entstanden etwa 20 Fahrzeuge.[1]

Eine andere Quelle nennt das Jahr 1931, den Namen Kazuo Kawamada, ebenfalls 20 Fahrzeuge, und dass die Marke Tsukuba von Tōkyō Jidōsha Seizo ab 1935 als Nachfolger anzusehen ist.[2]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell ähnelte einem verkleinerten Cord L-29 von Cord.[1] Ein V2-Motor mit 27 PS Leistung trieb die Vorderräder an.[1]

Eine andere Quelle bestätigt die optische Kopie des Cord und den Frontantrieb. Genannt werden Motoren mit 500 cm³ Hubraum und 19 PS Leistung sowie mit 736 cm³ Hubraum und 18 PS. Zur Wahl standen ein Roadster und ein zweitüriger Phaeton. Die Fahrzeuge waren 320 cm lang.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Jan P. Norbye: Autos made in Japan. Konzerne · Daten · Fakten. Alle Marken und Modelle 1912–1992. Bleicher Verlag, Gerlingen 1991, ISBN 3-88350-161-1, S. 30.
  2. a b Jeremy Risdon: Pomchi Book of Cars, Vans & Light Trucks. Volume 1. Japan 1902–1934. Pomchi Press, Yate 2017, ISBN 978-1-5332-8268-2, S. 134–135 (englisch).