Rois (A Coruña)

Gemeinde in Spanien

Rois ist eine spanische Gemeinde in der Provinz A Coruña der Autonomen Gemeinschaft Galicien. Die Gemeinde hat 4512 Einwohner (Stand 1. Januar 2019).

Gemeinde Rois
Concello de Rois.JPG
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Rois
Rois (A Coruña) (Spanien)
(42° 45′ 0″ N, 8° 40′ 58,8″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: GalicienGalicien Galicien
Provinz: A Coruña
Koordinaten 42° 45′ N, 8° 41′ WKoordinaten: 42° 45′ N, 8° 41′ W
Höhe: 74 msnm
Fläche: 92,76 km²
Einwohner: 4.512 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 48,64 Einw./km²
Postleitzahl: 15911
Gemeindenummer (INE): 15074
Verwaltung
Website: www.rois.ga
Lage der Gemeinde
Situacion Rois.PNG

LageBearbeiten

Im Südwesten der Provinz A Coruña, in den Zwischengebieten gelegen, die von Santiago de Compostela bis zur Halbinsel Barbanza reichen, zeigt sich die Gemeinde, die zwar im Landesinneren liegt, aber durch ihre Nähe zur Ría de Arousa und zur Ría de Muros y Noya stark mit der Küste verbunden ist.

GemeindegliederungBearbeiten

Die Gemeinde ist in 12 Parroquias gegliedert:

  • Aguas Santas
  • Buján
  • Costa (San Miguel)
  • Herbogo (San Pedro)
  • Hermedelo
  • Leroño (Santa María)
  • Oín (Santa María)
  • Ribasar (Santa Mariña)
  • Rois (San Mamede)
  • Seira (San Lourenzo)
  • Sorribas (Santo Tomás)
  • Urdilde (Santa María)

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
Einwohner 6459 6551 6686 6015 5643 5117 4876
Quelle: INE[2]

WirtschaftBearbeiten

Neda ist eine überwiegend ländliche Gemeinde, obwohl wichtige Industrien wie Werften, Gießereien und Werkstätten im nahe gelegenen Ferrol zu finden sind. Ackerbau, Landwirtschaft und Dienstleistungen sind zusammen mit der Brotherstellung die wichtigsten lokalen Einkommensquellen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Rois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INEbase. Alteraciones de los municipios. Abgerufen am 6. Juni 2021.