Hauptmenü öffnen

Robert Weber (Handballspieler)

österreichischer Handballspieler
Robert Weber
Robert Weber

Robert Weber 2010

Spielerinformationen
Geburtstag 25. November 1985 (33 Jahre)
Geburtsort Bregenz, Österreich
Staatsbürgerschaft ÖsterreicherÖsterreicher österreichisch
Körpergröße 1,78 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein HSG Nordhorn-Lingen Logo.svg HSG Nordhorn-Lingen
Trikotnummer 8
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2004–2008 OsterreichÖsterreich Alpla HC Hard
2008–2009 DeutschlandDeutschland HBW Balingen-Weilstetten
2009–2019 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
2019– DeutschlandDeutschland HSG Nordhorn-Lingen
Nationalmannschaft
Debüt am 19. April 2004
            gegen
  Spiele (Tore)
OsterreichÖsterreich Österreich 173 (760)[1]

Stand: 6. August 2019

Robert Weber (* 25. November 1985 in Bregenz) ist ein österreichischer Handballspieler.

KarriereBearbeiten

Weber spielt seit 2008 in der Handball-Bundesliga, zunächst für HBW Balingen-Weilstetten, ab 2009 beim SC Magdeburg. Zuvor spielte er in Österreich bei Alpla HC Hard. Bei den Vorarlbergern wurde er in der Saison 2004/05 von der Handball Liga Austria zum "Newcomer des Jahres" gewählt.[2] In der Saison 2010/11 der Handball-Bundesliga führte Weber die Torschützenliste mehr als die halbe Saison lang an und wurde erst am letzten Spieltag auf den zweiten Rang verdrängt. Nachdem er auch 2013/14 mit 242 Toren den zweiten Platz in der Torschützenliste belegte, wurde er 2014/15 mit 271 Treffern als erster Spieler des SC Magdeburg Torschützenkönig der Handball-Bundesliga. Seit der Saison 2019/20 läuft er für die HSG Nordhorn-Lingen auf.[3]

Für die österreichische Nationalmannschaft hat Weber in 173 Spielen 760 Treffer erzielt. Er nahm an der Handball-Europameisterschaft 2014 teil. Bei der Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2015 in Katar erreichte er mit Österreich erstmals das Achtelfinale, in dem er dem Gastgeber knapp unterlag. Mit 42 Toren in sechs Spielen war er bester Werfer seiner Mannschaft.

PrivatesBearbeiten

Robert Webers Bruder Thomas ist ebenfalls aktiver Handballspieler. Der Linksaußen spielte aktuell für den Alpla HC Hard.[4]

BundesligabilanzBearbeiten

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2008/09 HBW Balingen-Weilstetten Bundesliga 33 111 8 103
2009/10 SC Magdeburg Bundesliga 34 188 46 142
2010/11 SC Magdeburg Bundesliga 34 242 103 139
2011/12 SC Magdeburg Bundesliga 32 121 9 112
2012/13 SC Magdeburg Bundesliga 30 155 54 101
2013/14 SC Magdeburg Bundesliga 34 242 107 135
2014/15 SC Magdeburg Bundesliga 36 271 99 172
2015/16 SC Magdeburg Bundesliga 32 224 79 145
2016/17 SC Magdeburg Bundesliga 34 219 85 134
2017/18 SC Magdeburg Bundesliga 31 169 65 104
2008–2018 gesamt Bundesliga 330 1942 655 1287

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Robert Weber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. oehb.at: Robert Weber Stand 6. August 2019
  2. Liste der Newcomer des Jahres auf oehb.at (Memento des Originals vom 24. September 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/oehb.sportlive.at
  3. Weber-Brüder in WM-Quali dabei. handball-world.news. 26. Juni 2019. Abgerufen am 26. Juni 2019.
  4. Weber-Brüder in WM-Quali dabei. vn.at. 22. März 2014. Abgerufen am 26. Februar 2019.