Robert Jarczyk

deutscher Schauspieler

Robert Wolfgang Jarczyk (* 13. Oktober 1959 in München) ist ein deutscher Schauspieler.

LebenBearbeiten

Jarczyk spielte während seiner Schulzeit bereits als Jugendlicher in dem Spielfilm Das fliegende Klassenzimmer an der Seite von Joachim Fuchsberger und Heinz Reincke. 1981 hatte er eine Rolle in dem Kinofilm Nach Mitternacht nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun.

1984/1985 studierte er in New York am HB Schauspielerausbildungsstudio, wo er unter anderem Unterricht bei Uta Hagen, Sandy Dennis, Edward Morehouse und Herbert Berghof erhielt. 1987 und 1988 spielte er Theater in New York City (The Bentley Variations) und in Gilgamesh am Alleyway Theatre in Buffalo.

Ab Mitte der 1980er Jahre begann dann seine kontinuierliche Karriere im deutschen Fernsehen. Er übernahm dabei mehrere durchgehende Serienrollen, wiederkehrende Episodenrollen und auch Gastrollen. 1985 hatte er die erste Hauptrolle in einem Derrick-Krimi (Folge: Die Tänzerin), anschließend zahlreiche Gasthauptrollen in den Krimiserien Der Alte, Derrick, Der Mann ohne Schatten (RTL) und SOKO 5113. Er hatte außerdem die Hauptrolle in der Serie Operation Phönix–Jäger zwischen den Welten. Er war in den Fernsehserien Verschollen in Thailand und St. Angela sowie in den Kinoproduktionen Der Trip–Die nackte Gitarre 0,5 und Ludenmann macht fertig! zu sehen.

Jarczyk wirkte auch bei mehreren Theaterproduktionen und Theater-Tourneen mit, unter anderem in den Stücken Die Glasmenagerie und Die Katze auf dem heißen Blechdach (1995) von Tennessee Williams, in Fernando Krapp hat mir einen Brief geschrieben (1991) von Tankred Dorst, in Arsen und Spitzenhäubchen von Joseph Kesselring (2002), in Die Mitschuldigen von Johann Wolfgang von Goethe und in Olympia (1997) von Ferenc Molnár mit Christiane Hörbiger, Therese Lohner in München und auch auf Tournee.

Im September 2009 übernahm er die Rolle des Richard Darcy in der Telenovela Anna und die Liebe. Von Dezember 2009 bis August 2010 gehörte er dort zum Hauptcast; im Oktober 2010 folgte nochmals ein Gastauftritt.

Jarczyk trat während seiner Karriere auch unter den Namen Robert W. Jarczyk, Robert-Wolfgang Jarczyk und Wolfgang Jarczyk (in Das fliegende Klassenzimmer) auf.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Theaterengagements (Auswahl)Bearbeiten

  • 1985: Bentley Variations (E. Bentley). Acorts Outlet, New York City
  • 1987: Gilgamesh (M. Mazumdar). Allexway Theatre, Buffalo N.Y
  • 1988: Ein schöner Schwede (L. Gil). Kleine Komödie am Max II
  • 1988: Auf die Plätze fertig...Love (D. Benfield). Contra-Kreis-Theater, Bonn
  • 1991: Fernando Krapp hat mir diesen Brief geschrieben (T. Dorst). Schauspiel Bremen
  • 1995: Die Katze auf dem heißen Blechdach (T. Williams). Tournee Kempf
  • 1997: Olympia (F. Molnar). Komödie im Bayerischen Hof, München
  • 2002: Arsen und Spitzenhäubchen. Berliner Tournee
  • 2005: Sextett (M. Pertwee). Contra-Kreis-Theater, Bonn

WeblinksBearbeiten