Robert F. Curl

US-amerikanischer Chemiker und Chemienobelpreisträger

Robert Floyd Curl, Jr. (* 23. August 1933 in Alice, Texas; † 3. Juli 2022 in Houston, Texas[1]) war ein US-amerikanischer Chemiker.

Robert F. Curl (2009)

Curl wurde 1957 bei Kenneth Sanborn Pitzer mit dem Thema Some Spectroscopic and Thermodynamic Properties of Molecules an der University of California, Berkeley promoviert[2]

Curl war emeritierter Professor für Chemie an der Rice University.

Zusammen mit Richard E. Smalley und Harold Kroto wurde er für die Entdeckung der Fullerene 1996 mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet. 1997 wurde er in die National Academy of Sciences, 1998 in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Robert Curl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jade Boyd: Nobel laureate, beloved Rice professor Robert Curl dead at 88, rice.edu, 4. Juli 2022, abgerufen am 6. Juli 2022.
  2. Informationen zu und akademischer Stammbaum von Robert F. Curl bei academictree.org, abgerufen am 28. Januar 2018.