Ritter und Stark

Fiktive Kommissare

Till Ritter und Felix Stark sind fiktive Figuren aus der Krimireihe Tatort und arbeiten in der 5. Mordkommission des Berliner LKA. Sie werden von Dominic Raacke und Boris Aljinovic gespielt. Von 1999 bis 2000 ermittelte Ritter zusammen mit Robert Hellmann in sechs Folgen, den danach Aljinovic als Felix Stark ersetzte. Der Sender Freies Berlin (SFB) und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) produzierten die Filme von 2001 bis 2014.

Tatort Logo.svg Till Ritter
Dominic Raacke spielte KHK Till Ritter

Dominic Raacke spielte KHK Till Ritter

Sender SFB, ORB (bis 2003)
RBB (ab 2003)
Aktiv 1999–2014 (15 Jahre)
Ort Berlin
Assistenten Wiegand (bis 2009)
Lutz Weber (durchgehend)
Fälle 36 (Fall 37 ohne Ritter)
Vorgänger Roiter und Zorowski
Nachfolger Rubin und Karow
Team
KHK Robert Hellmann
KHK Felix Stark
Fälle 1–6 (bis 2000)
Fälle 7–37 (ab 2001)
Till Ritter (Deutschland)
Till Ritter

Ermittlungsort Berlin

Nachfolger von Ritter und Stark als Berliner Tatort-Ermittler sind Rubin und Karow, die seit 2015 ermitteln.

HintergrundBearbeiten

Drehort war die Bundeshauptstadt Berlin mit ihren vielfältigen Schauplätzen.[1] Der Sender Freies Berlin fusionierte 2003 mit dem Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB), sodass seit dem 1. Mai 2003 alle weiteren Produktionen als Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) erfolgen.[2]

Figuren aus den Berliner Tatort-FolgenBearbeiten

Till RitterBearbeiten

Kriminalhauptkommissar Till Ritter (* 17. August 1958 in Marburg) wird von Dominic Raacke gespielt. Er hatte in Berlin ein Studium begonnen, wechselte aber zur Polizei, da er als Taxifahrer Zeuge eines brutalen Gewaltverbrechens geworden war. Seine Ortskenntnisse sind ihm bei der Polizeiarbeit sehr von Vorteil. Durch seine respektablen Ermittlungserfolge bringt er es rasch zum Hauptkommissar. Zunächst arbeitete er bei der Mordkommission des LKA mit seinem Partner Robert Hellmann zusammen. Mit ihm verstand er sich auch privat sehr gut und zieht mit ihm nicht selten durch die Berliner Club- und Kneipenszene. Da sein Partner Witteck bei einem Banküberfall erschossen wurde, versucht er möglichst ohne Gewalt auszukommen. Dementsprechend sind seine Schießkünste äußerst mager, aber Auseinandersetzungen scheut er deshalb nicht. Mit Frauen flirtet er sehr gern und auch erfolgreich, aber zu einer festen Beziehung kommt es nie. Er spielt sehr gern und wettet auch schon mal beim Pferderennen oder beim Billard. Das Risiko und die Lust am Spiel machen den Reiz für ihn aus. Gewinnen ist nicht so wichtig.

Felix StarkBearbeiten

 
Boris Aljinovic spielte Felix Stark

Boris Aljinovic spielt den Kriminalhauptkommissar Felix Stark. Er ist in den 1960er Jahren in Berlin geboren, hatte zunächst vier Semester Kunst studiert, aber dann die Hochschulausbildung abgebrochen. Nebenbei hat er sogar Comics gezeichnet. In der Absicht, eine Familie zu gründen, entschloss er sich zu einer soliden Polizeilaufbahn. Doch seine Ehe hielt nicht lange. Louisa verließ ihr Kind und Felix wegen eines Dirigenten, mit dem sie nun in Frankfurt lebt. Als alleinerziehender Vater lebt er mit Sebastian bei seiner Mutter. Er erzieht ihn seit dessen zweiten Lebensjahr allein und so fällt es ihm schwer loszulassen, als Basti auf ein College nach England geht. Stark begann seine Laufbahn zunächst im Raubdezernat und wechselte dann zum Landeskriminalamt in die 5. Mordkommission. Er ist bodenständig, einfühlsam, liebt die analytische Arbeit am Menschen und hat gerade zu Kindern einen besonders guten Draht. Er ist freundlich und zurückhaltend, kann aber auch schon mal ganz unerwartet ironische Spitzen verschießen. Die Anfangszeit mit Till Ritter war nicht einfach, da er von ihm nicht richtig ernst genommen wurde. Er musste sich so manche beleidigende Schimpfwörter anhören, was oft mit seiner geringen Körpergröße zu tun hat. Trotz oder gerade weil sie beide so unterschiedlich sind, harmonieren sie später sehr gut miteinander.

Lutz WeberBearbeiten

 
Ernst-Georg Schwill spielte Lutz Weber

Kommissar Lutz Weber, gespielt von Ernst-Georg Schwill, ist Mitte der 1940er Jahre geboren und stammt noch aus den Zeiten der Volkspolizei. Er ist ein verlässlicher Mitarbeiter und "ein Mann für alle Fälle". Auch er begann, wie Felix Stark, im Raubdezernat, wechselte später zur Mordkommission, wo auch er es am Anfang mit Till Ritter nicht leicht hatte. Aber er ist ein Gemütsmensch mit gesundem Menschenverstand und solider Grundausbildung. Durch seinen trockenen Berliner Humor gelingt es ihm oft auch mal, die ungeliebten Wahrheiten auszusprechen. Ganz besonders, wenn er, wie fast immer, vor seinen beiden Kollegen am Tatort ist und auch schon mal einen Kaffee besorgt. Meist ist er jedoch im Innendienst, um zu recherchieren, Akten zu bearbeiten oder alle möglichen anderen Kleinigkeiten zu organisieren.[3]

WiegandBearbeiten

Veit Stübner spielte von 1999 bis 2009 in 15 Folgen den Kriminaldirektor Wiegand.

Robert HellmannBearbeiten

Kriminalhauptkommissar Robert Hellmann (Stefan Jürgens) ermittelt von 1999 bis 2000 an der Seite von Till Ritter in 6 Folgen.

Hellmann ist am 12. Oktober 1963 geboren und besitzt geradezu ein fotografisches Gedächtnis. Dementsprechend ist er ein sehr genauer Beobachter und hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Fachliche Kompetenz paart sich oft mit außerordentlichem Mut, um Kollegen oder Opfer zu schützen. Die Tatsache, dass die Täter meist einen Schritt voraus sind, lässt ihn oft verzweifeln. Deshalb quittiert er auch eines Tages den Dienst, um als Sicherheitschef an der Frankfurter Börse zu arbeiten. Hellmann ist sportlich und durchaus modebewusst. Mit Ritter versteht er sich auch privat sehr gut, sodass sie oft auch nach Feierabend Zeit miteinander verbringen und durch die Berliner Kneipen ziehen. An sich hätte er gern Familie, aber der Beruf lässt keine längere Bindung zu. Er spielt gern Darts und trifft als Linkshänder sogar sehr gut. Handwerklich ist er dagegen nicht sehr begabt, kocht dafür aber gut.[4]

FälleBearbeiten

Fall Titel Erstausstrahlung Folge Drehbuch Regie Besonderheiten
1 Dagoberts Enkel 25. Jul. 1999 417 Horst Freund,
Thomas Wittenburg
Hajo Gies
2 Tödliches Labyrinth 12. Dez. 1999 430 Christian Jeltsch,
Fedor Mosnak
Dieter Berner
3 Blüten aus Werder 13. Feb. 2000 436 Andreas Pflüger Pete Ariel
4 Von Bullen und Bären 04. Jun. 2000 445 Pim Richter Thomas Freundner
5 Das letzte Rodeo 09. Jul. 2000 446 Thomas Wittenburg,
Horst Freund
Pete Ariel
6 Der Trippler 20. Aug. 2000 451 Danuta Harrich-Zandberg,
Norbert Sütsch
Michael Lähn Letzter Fall mit Hellmann
7 Berliner Bärchen 25. Mär. 2001 466 Andreas Pflüger,
Pim Richter
Detlef Röhnfeldt Erster Fall mit Stark
8 Der lange Arm des Zufalls 08. Jul. 2001 473 Lienhard Wawrzyn Ralph Bohn
9 Tot bist Du! 05. Aug. 2001 476 Daniela Mohr Diethard Küster
10 Zahltag 24. Mär. 2002 495 Pim Richter Peter F. Bringmann
11 Filmriss 18. Aug. 2002 508 Horst Freund Ralph Bohn
12 Zartbitterschokolade 15. Dez. 2002 518 Gerhard Rekel Erhard Riedlsperger
13 Die Liebe und ihr Preis 09. Feb. 2003 524 Andreas Pflüger Erhard Riedlsperger
14 Rosenholz 06. Jul. 2003 537 Pim Richter Peter Ristau erste Produktion als RBB
15 Dschungelbrüder 26. Okt. 2003 544 Lars Becker Lars Becker
16 Eine ehrliche Haut 04. Jan. 2004 554 Ralph Bohn Ralph Bohn
17 Der vierte Mann 09. Mai 2004 567 Hartmann Schmige Hannu Salonen
18 Todesbrücke 13. Mär. 2005 591 Frauke Hunfeld Christine Hartmann
19 Leiden wie ein Tier 16. Okt. 2005 610 Scarlett Kleint,
Ilse Biberti
Uwe Janson
20 Kunstfehler 17. Apr. 2006 628 Pim Richter Hartmut Griesmayr
21 Liebe macht blind 19. Nov. 2006 647 Stefan Rogall Peter Fratzscher
22 Dornröschens Rache 25. Mär. 2007 660 Frauke Hunfeld Christine Hartmann
23 Schleichendes Gift 09. Dez. 2007 682 Thomas Kirchner Uwe Janson
24 Tod einer Heuschrecke 16. Mär. 2008 691 Hartmann Schmige Ralph Bohn
25 Blinder Glaube 31. Aug. 2008 703 Andreas Pflüger Jürgen Bretzinger
26 Oben und unten 19. Apr. 2009 730 Natja Brunckhorst Nils Willbrandt
27 Schweinegeld 01. Nov. 2009 746 Christoph Silber,
Thorsten Wettcke
Bodo Fürneisen
28 Hitchcock und Frau Wernicke 24. Mai 2010[5] 764 Klaus Krämer Klaus Krämer
29 Die Unmöglichkeit,
sich den Tod vorzustellen
26. Sep. 2010 773 Beate Langmaack Christine Hartmann
30 Edel sei der Mensch und gesund 03. Apr. 2011 796 Gerhard J. Rekel,
Dinah Marte Golch
Florian Froschmayer
31 Mauerpark 23. Okt. 2011[6] 815 Heiko Schier Heiko Schier
32 Alles hat seinen Preis 01. Apr. 2012 833 Hartmut Block,
Michael Gantenberg
Florian Kern
33 Dinge, die noch zu tun sind 18. Nov. 2012 850 Jörg Tensing Claudia Garde Tatort im Rahmen der ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“.
34 Machtlos 06. Jan. 2013 858 Klaus Krämer Klaus Krämer
35 Gegen den Kopf 08. Sep. 2013 880 Stephan Wagner,
Frauke Hunfeld
Stephan Wagner
36 Großer schwarzer Vogel 09. Feb. 2014 899 Titus Selge,
Jochen Greve,
Britta Stöckle
Alexander Dierbach letzte Folge mit Dominic Raacke als KHK Ritter
37 Vielleicht 16. Nov. 2014 922 Klaus Krämer Klaus Krämer einzige Folge mit Boris Aljinovic als KHK Stark als Alleinermittler ohne KHK Ritter, letzter Fall für Hauptkommissar Stark, Tatort im Rahmen der ARD-Themenwoche „Anders als du denkst“.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Drehorte auf tatort-fundus.de, abgerufen am 31. Januar 2014.
  2. Fusion zu RBB auf tatort-blog.de, abgerufen am 31. Januar 2014.
  3. Lutz Weber auf tatort-fundus.de, abgerufen am 31. Januar 2014.
  4. Ritter und Stark auf tatort-fundus.de, abgerufen am 31. Januar 2014.
  5. Uraufgeführt am 6. Mai 2010 im Kino Babylon Berlin
  6. Uraufgeführt am 3. Oktober 2011 im Kino Babylon Berlin