Ringer-Europameisterschaften 1992

Die Ringer-Europameisterschaften 1992 fanden Ende April im griechisch-römischen Stil in Kopenhagen und Anfang Mai im freien Stil in Kaposvár (Ungarn) statt.

Griechisch-römischBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Norwegen  Lars Rønningen Rumänien  Iliuţă Dăscălescu   Safar Safar ogly Gulijew
-52 kg   Alfred Ter-Mkrtchyan Bulgarien  Bratan Zenow Turkei  Remzi Öztürk
-57 kg Deutschland  Rıfat Yıldız Rumänien  Marian Sandu Griechenland  Isaak Theodoridis
-62 kg   Sergei Alexandrowitsch Martynow Schweiz  Hugo Dietsche Ungarn  Jenő Bódi
-68 kg Frankreich  Ghani Yalouz Ungarn  Attila Repka Estland  Valeri Nikitin
-74 kg   Mnazakan Frunsewitsch Iskandarjan Frankreich  Yvon Riemer Turkei  Erhan Balcı
-82 kg Deutschland  Thomas Zander Schweden  Magnus Fredriksson Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Goran Kasum
-90 kg Deutschland  Maik Bullmann Bulgarien  Iwajło Jordanow Ungarn  Tibor Komáromi
-100 kg Polen  Andrzej Wroński   Ibragim Schawchalow Deutschland  Andreas Steinbach
130 kg   Alexander Alexandrowitsch Karelin Rumänien  Ioan Grigoraș Ungarn  György Kékes

Medaillenspiegel (griechisch-römisch)Bearbeiten

Rang Land Gold Silber Bronze
1   GUS 4 1 1
2 Deutschland  Deutschland 3 0 1
3 Frankreich  Frankreich 1 1 0
4 Polen  Polen 1 0 0
Norwegen  Norwegen 1 0 0
6 Rumänien  Rumänien 0 3 0
7 Bulgarien  Bulgarien 0 2 0
8 Ungarn  Ungarn 0 1 3
9 Schweden  Schweden 0 1 0
Schweiz  Schweiz 0 1 0
11 Turkei  Türkei 0 0 2
12 Griechenland  Griechenland 0 0 1
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 0 0 1
Estland  Estland 0 0 1

FreistilBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Rumänien  Romică Rașovan   Wugar Nariman ogly Orudschow Deutschland  Reiner Heugabel
-52 kg Bulgarien  Iwan Zonow Rumänien  Constantin Corduneanu Turkei  Ahmet Orel
-57 kg   Bagawdin Umachanow Turkei  Remzi Musaoğlu Bulgarien  Rumen Pawlow
-62 kg Italien  Giovanni Schillaci Bulgarien  Rosen Wasilew Turkei  İsmail Faikoğlu
-68 kg Deutschland  Georg Schwabenland   Boris Budajew Bulgarien  Walentin Gezow
-74 kg   Magomedsalam Gadschijew Bulgarien  Walentin Schelew Polen  Krzysztof Walencik
-82 kg Turkei  Sebahattin Öztürk Ungarn  László Dvorák   Rustem Kasbekowitsch Kelechsajew
-90 kg   Macharbek Chasbijewitsch Chadarzew Ungarn  Gábor Tóth Turkei  Kenan Şimşek
-100 kg   Leri Chabelowi Deutschland  Heiko Balz Turkei  Ali Kayali
130 kg Deutschland  Andreas Schröder Turkei  Mahmut Demir Bulgarien  Kiril Barbutow

Medaillenspiegel (Freistil)Bearbeiten

Rang Land Gold Silber Bronze
1   GUS 4 2 1
2 Deutschland  Deutschland 2 1 1
3 Turkei  Türkei 1 2 4
4 Bulgarien  Bulgarien 1 2 3
5 Rumänien  Rumänien 1 1 0
6 Italien  Italien 1 0 0
7 Ungarn  Ungarn 0 2 0
8 Polen  Polen 0 0 1