Rikard Wolff

schwedischer Schauspieler und Musiker

Jan Rikard Wolff (* 8. April 1958 in Farsta; † 17. November 2017 in Schweden) war ein schwedischer Musiker, Sänger und Schauspieler.

Rikard Wolff

LebenBearbeiten

Wolf war als Schauspieler in verschiedenen schwedischen Fernsehproduktionen tätig. Zudem trat er als Theaterschauspieler in verschiedenen Theaterproduktionen auf. 1992 spielte er an der Seite von Helena Bergström in dem Film Änglagård („Fannys Farm“). Er war 2013 Teilnehmer am Melodifestivalen. Als Sänger veröffentlichte er verschiedene Musikwerke. 2001 gewann er den Grammis für sein Lied Min allra största kärlek.[1] Mit der Journalistin Stina Gardell hatte er eine Tochter. Später im Leben outete er sich als homosexuell.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1988: Livsfarlig film
  • 1990: Blankt vapen
  • 1990: Den svarta cirkeln (TV-Serie)
  • 1990: Honungsvargar
  • 1992: Jönssonligan & den svarta diamanten
  • 1992: House of Angels
  • 1994: Zorn
  • 1994: Änglagård – andra sommaren
  • 1994: Der König der Löwen (Schwedische Stimme von Scar)
  • 1998: Das Glück kommt morgen (Under solen, Erzähler im Original)
  • 2000: Vägen till El Dorado
  • 2000: Gossip
  • 2001: Så vit som en snö
  • 2004: Tre solar
  • 2008: Angel
  • 2010: Så olika
  • 2010: Änglagård – tredje gången gillt
  • 2010: Alice i underlandet
  • 2015: Eine schöne Bescherung (En underbar jävla jul)
  • 2017: Jakten på tidskristallen

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3][4]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1995 Pojken på månen SE6
 
Gold

(26 Wo.)SE
1997 Stjärnklara nätter SE4
(9 Wo.)SE
2000 Min allra största kärlek SE38
(7 Wo.)SE
2003 Du får mig (om jag får dig) SE33
(6 Wo.)SE
2004 Chanson suicide SE58
(1 Wo.)SE
2005 Allt du kan önska! Det bästa från: Rikard Wolff SE19
(9 Wo.)SE
2009 Tango SE27
(3 Wo.)SE
2013 Första lågan SE4
(3 Wo.)SE

Weitere Alben

  • 1991: Recital
  • 2001: Desemberbarn (gemeinsam mit der Norwegerin Kari Bremnes)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1995 Pojken på månen
Pojken på månen
SE33
(8 Wo.)SE

Auszeichnungen und Preise (Auswahl)Bearbeiten

  • 2001: Grammis für Min allra största kärlek[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Sverigesradio.se: Der Schauspieler, Autor und Künstler Rikard Wolff ist tot (schwedisch)
  2. Aftonbladet.se: Wolff blev pappa i söndags, 25. September 2005
  3. a b Chartquellen: SE
  4. Auszeichnungen für Musikverkäufe: SE