Hauptmenü öffnen

Rik Hoevenaers

belgischer Radrennfahrer und Weltmeister
Henri Hoevenaars

Henri „Rik“ Hoevenaers (* 1. Mai 1902 in Antwerpen; † 12. November 1958 ebenda) war ein belgischer Radrennfahrer und Weltmeister.

1924 startete Rik Hoevenaers bei den Olympischen Spielen in Paris und errang drei Medaillen: Im Einzel-Straßenrennen wurde er Zweiter, in der Mannschaftswertung ebenfalls Zweiter.[1] In der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn wurde das belgische Team mit Hoevenaers Dritter.

Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1925 in Apeldoorn wurde Hoevenaers Amateur-Weltmeister im Straßenrennen. Zudem wurde er dreimal belgischer Meister in dieser Disziplin.

Rik Hoevenaers war der Vater des ebenfalls erfolgreichen Radrennfahrers Jos Hoevenaers, der u. a. 1959 La Flèche Wallonne gewann.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Für die Mannschaftswertung wurden die Zeiten der vier gestarteten belgischen Fahrer addiert.

WeblinksBearbeiten