Rijswijk (Zuid-Holland)

Gemeinde in den Niederlanden

Rijswijk ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Südholland, mit 56.954 Einwohnern (Stand 1. Januar 2022).

Gemeinde Rijswijk
Flagge der Gemeinde Rijswijk
Flagge
Wappen der Gemeinde Rijswijk
Wappen
Provinz  Zuid-Holland
Bürgermeister Bas Verkerk (VVD; kommissarisch)[1]
Sitz der Gemeinde Rijswijk
Fläche
 – Land
 – Wasser
14,49 km2
14,05 km2
0,44 km2
CBS-Code 0603
Einwohner 56.954 (1. Jan. 2022[2])
Bevölkerungsdichte 3931 Einwohner/km2
Koordinaten 52° 3′ N, 4° 20′ OKoordinaten: 52° 3′ N, 4° 20′ O
Bedeutender Verkehrsweg A4 E30 A13 E19 S106
Vorwahl 070
Postleitzahlen 2281–2289, 4284
Website Homepage von Rijswijk
LocatieRijswijk.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Rijswijk, Kirche (de Oude Kerk) in der Straße
Jaagpad in Rijswijk im Winter

Lage und WirtschaftBearbeiten

Die Gemeinde Rijswijk liegt östlich von Den Haag und ist ein Vorort der niederländischen Residenzstadt. Es ist vom Den Haager Hauptbahnhof in wenigen Minuten per Eisenbahn, aber auch mit der Haager Straßenbahn erreichbar. Mehrere Autobahnen nach Den Haag durchqueren die Gemeinde.

In Rijswijk befinden sich ein wichtiger Laborkomplex des TNO (das TNO ist in etwa das niederländische Gegenstück der deutschen Fraunhofer-Gesellschaft) und viele Büros, darunter das CBR. Das CBR (Centraal Bureau Rijvaardigheidsbewijzen = Zentralamt für Führerscheine) gibt in den Niederlanden die Führerscheine aus und bestimmt und veranstaltet die Prüfungen, die man zur Erhaltung dieser Dokumente bestehen muss. Auch berät diese Behörde Schwesterorganisationen und Fahrschulen im Ausland.

In Rijswijk findet sich auch eine große Zweigstelle des Europäischen Patentamtes mit etwa 2.900 Bediensteten. Das Ölunternehmen Royal Dutch Shell hat in Rijswijk ein großes Forschungs- und Ausbildungszentrum. Außerdem haben einige niederländische Ministerien bestimmte Abteilungen von Den Haag nach Rijswijk verlegt.

GeschichteBearbeiten

Bis etwa 270 lag hier eine Siedlung der germanischen Cananefaten oder Caninefaten. Um 1200 entstand um eine Kirche ein Bauerndorf. In der Umgebung wurden vier Schlösser gebaut, von denen Te Werve das wichtigste war.

Im 17. und 18. Jahrhundert wurde Rijswijk beliebt bei den Reichen und Mächtigen aus Den Haag. Auch Mitglieder des Hauses Oranien-Nassau, aus dem das niederländische Königshaus stammt, ließen hier ein Palais bauen. In diesem Haus ter Nieuburch wurde am 20. September 1697 der Frieden von Rijswijk geschlossen. Im 18. Jahrhundert verfiel dieses Herrenhaus und wurde schließlich abgerissen. Zum 95. Jahrestag dieses Friedens wurde 1792 im Park, der sich an der Stelle des früheren Palastes befindet, eine (unlängst restaurierte) Gedenksäule errichtet.

Zwischen 1750 und 1920 war Rijswijk vorwiegend ein Dorf von Bauern, die Milchkühe hielten. Dann wurde es zum Vorort des immer mehr wachsenden Nachbarn Den Haag.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebte der Maler Adrianus Zwart in Rijswijk, seine Rijswijk-Epoche gilt als eine der letzten Werkphasen aus der Haager Schule überhaupt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Im Zentrum steht eine Kirche mit einem Turm aus der Zeit um 1300, mit im Inneren u. a. einer schönen Orgel.
  • Im alten Rijswijk stehen noch einige stattliche Häuser und Villen aus dem 18. Jahrhundert.
  • Das Heimatmuseum befindet sich in einem dieser Häuser, wo der Dichter Hendrik Tollens (geboren in Rotterdam am 24. September 1780) am 21. Oktober 1856 starb.

PolitikBearbeiten

Sitzverteilung im GemeinderatBearbeiten

Kommunalwahl am 16. März 2022[3]
Wahlbeteiligung: 46,36 %
 %
20
10
0
16,16
14,77
13,57
12,94
12,25
10,67
7,06
5,62
3,52
3,44
BVRa
RBc
Wij.
Sonst.j
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+0,46
−0,37
+7,90
+2,11
+1,39
−0,98
+0,76
−3,24
+3,52
−11,55
BVRa
RBc
Wij.
Sonst.j
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Beter voor Rijswijk
c RijswijksBelang
j Partij voor Gelijkheid en Rechtvaardigheid 3,15 % (+3,15 %), Stoudt 0,29 % (+0,29 %), Gemeentebelangen Rijswijk 0 % (–7,96 %), Onafhankelijk Rijswijk 0 % (–5,2 %), LP 0 % (–1,62 %), Partij Sociaal Cultureel Centrum 0 % (–0,21 %)

Seit 1982 wird der Gemeinderat von Rijswijk wie folgt geformt:

Partei Sitze[3]
1982 1986 1990 1994 1998 2002 2006 2010 2014 2018 2022
Beter voor Rijswijk 5 5 5
GroenLinks 1 2 2 2 2 2 2 5 5
RijswijksBelang 2 4
Wij. 3 4
D66 2 2 4 3 1 2 1 3 4 4 4
VVD 13 9 6 5 6 6 4 5 3 4 3
PvdA 6 7 5 3 4 4 6 4 3 2 2
CDA 8 8 8 4 4 7 4 3 3 3 2
ChristenUnie 1
Partij voor Gelijkheid en Rechtvaardigheid 1
Stoudt 0
Gemeentebelangen Rijswijk 4 5 5 2
Onafhankelijk Rijswijk 2 5 11 12 10 8 6 2 1
LP 0
Partij Sociaal Cultureel Centrum 0
SP 1 2
SVBN 0
Centrumpartij ’86 1
Links Rijswijk 1
PPR 2
CPN
PSP
SGP 0
GPV
RPF
Gesamt 31 29 29 29 29 31 29 29 29 31 31

BürgermeisterBearbeiten

Seit dem 1. Oktober 2020 ist Bas Verkerk (VVD) kommissarischer Bürgermeister der Gemeinde.[1] Seit 2019 zählen zu seinem Kollegium die Beigeordneten Larissa Bentvelzen (Beter voor Rijswijk), Johanna Besteman (CDA), Jeffrey Keus (Gemeentebelangen Rijswijk), Armand van de Laar (D66), Björn Lugthart (Wij.Rijswijk) sowie der Gemeindesekretär Peter Schuit.[4]

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Rijswijk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bas Verkerk waarnemend burgemeester Rijswijk. In: omroepwest.nl. Omroep West, 23. September 2020, abgerufen am 2. Januar 2021 (niederländisch).
  2. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  3. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1982–2002 2006 2010 2014 2018 2022, abgerufen am 30. April 2022 (niederländisch)
  4. College van burgemeester en wethouders Gemeente Rijswijk, abgerufen am 10. September 2019 (niederländisch)