Riegner & Friedrich

ehemalige Orgelbauwerkstätte

Riegner & Friedrich war eine Orgelbauwerkstätte in Hohenpeißenberg, die in den 1980er und 1990er Jahren in Süddeutschland beachtenswerte Orgeln neu gebaut und zahlreiche restauriert hat. Das Unternehmen wurde 1984 von Günter Riegner und Reinhold Friedrich gegründet.

Firmenschild (1995)

Die FirmengründerBearbeiten

Günter Riegner (* 19. November 1951 in Harlingerode; † 16. Mai 1995 in München) lernte den Orgelbau bei Hans-Heinz Blöß in Oker und arbeitete dann bei Emil Hammer Orgelbau, Georg Jann und Josef Garhammer. Nach der Meisterprüfung 1981 machte er sich in Bayern selbstständig und arbeitete eine Zeit lang als freier Intonateur in Kanada.

Reinhold Friedrich (* 1951 in München) lernte bei Guido Nenninger, WRK-Orgelbau und Georg Jann. 1983 wurde er Orgelbaumeister. Bei Riegner & Friedrich war er für den Entwurf und die Konstruktion der Orgeln zuständig.

Werkliste (nahezu vollständig)Bearbeiten

f1  Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1985 Ottobeuren Hausorgel Miltschitzky III/P 8 op. 1; mit Koppelmanual
Orgel
1985 Steppach bei Augsburg St. Raphael
Standort
II/P 22 Orgel
1986 Holzheim (bei Neu-Ulm) St. Peter und Paul
Standort
II/P 22 Orgel
1987 Amerang St. Rupert
Standort
II/P 25 Orgel
1987 Hohenpeißenberg Gustav-Adolf-Kirche
Standort
I/P 7
1987 Ritzisried St. Jakobus Major
Standort
I/P 9
1988 Heimertingen St. Martin
Standort
II/P 19
1988 Deining (Egling) St. Nikolaus
Standort
I/P 8 Orgel
1989 Steppach bei Augsburg St. Gallus
Standort
I/P 6
1990 Germering Don Bosco
Standort
II/P 31
1991 Riegel am Kaiserstuhl St. Martin
Standort
III/P 35 Orgel
1991 Eldern Wallfahrtskapelle St. Maria
Standort
I 3 Brüstungsorgel
1992 München Heilige Familie
Standort
III/P 52 Orgel
1993 Utting am Ammersee Mariae Heimsuchung
Standort
II/P 25
1993 Freiburg im Breisgau Musikhochschule (Raum 366)
Standort
II/P 13
1993 München-Johanneskirchen St. Johann Baptist
Standort
I 5 Orgel
1994 Herrsching am Ammersee Alt St. Nikolaus
Standort
I/P 51/2 Orgel
1994 Herrsching am Ammersee St. Nikolaus
Standort
II/P 22 Orgel
1994 Buxheim St. Peter und Paul
Standort
II/P 17
1995 Buch (Schwaben) St. Valentin
Standort
II/P 22
1996 Daxberg St. Nikolaus
Standort
II/P 8
1996 Helmsdorf (Geisenhausen) St. Stephanus
Standort
I/P 8
1997 Bamberg Dominikanerinnenklosterkirche Heilig Grab
Standort
II/P 15
1998 Weilheim in Oberbayern Apostelkirche
Standort
II/P 34 Orgel
1999 Memmingen Versöhnungskirche
Standort
II/P 15
1999 Unterdießen St. Nikolaus
Standort
II/P 14 Orgel

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Riegner & Friedrich organs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auchBearbeiten