Hauptmenü öffnen

Richard Pramotton

italienischer Skirennläufer
Richard Pramotton Ski Alpin
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 9. Mai 1964 (55 Jahre)
Geburtsort Courmayeur, Italien
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom,
Super-G
Status zurückgetreten
Karriereende 1995
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupsiege 3
 Gesamtweltcup 5. (1986/87)
 Super-G-Weltcup 8. (1986/87)
 Riesenslalomweltcup 3. (1986/87)
 Slalomweltcup 13. (1986/87, 1987/88)
 Kombinationsweltcup 23. (1984/85)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Super-G 0 1 0
 Riesenslalom 3 1 3
 Slalom 0 1 1
 

Richard Pramotton (* 9. Mai 1964 in Courmayeur) ist ein ehemaliger italienischer Skirennläufer mit französischer Muttersprache.

BiografieBearbeiten

Seine stärkste Disziplin war der Riesenslalom, in dem er drei Weltcupsiege erringen konnte und weitere viermal auf das Podest kam. Vereinzelte Podestplätze erzielte er auch im Super-G und im Slalom. In seiner besten Saison 1986/87 wurde er Dritter im Riesenslalomweltcup und Fünfter im Gesamtweltcup. Von 1983 bis 1987 gewann er insgesamt vier italienische Meistertitel.

Bei der Ski-WM 1985 in Bormio kam er im Riesenslalom auf Rang 13, bei jener 1987 in Crans-Montana belegte er im Super-G den elften Rang. Zwei Tage später beim Riesenslalom schied er schon im ersten Durchgang aus, auch beim Slalom erreichte er, nach Rang 22 im ersten Lauf, nicht das Ziel. Bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary erlitt er bei einem Sturz im Abfahrtstraining einen Meniskus-Schaden und fiel für die Bewerbe aus.[1][2]

Pramotton ist in leitender Stellung in der Wintersportfördergruppe des italienischen Militärs tätig.

ErfolgeBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

Datum Ort Staat Disziplin
28. Januar 1986 Adelboden Schweiz Riesenslalom
30. November 1986 Sestriere Italien Riesenslalom
14. Dezember 1986 Alta Badia Italien Riesenslalom

Italienische MeisterschaftenBearbeiten

Insgesamt vier Italienische Meistertitel:

  • Slalom: 1986
  • Riesenslalom: 1986
  • Kombination: 1983, 1987

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. «Mair scherzte», Sport Zürich, Nr. 20 vom 17. Februar 1988, Seite 4
  2. «Olympia-Allerlei - Pramotton: Aus», Sport Zürich, Nr. 22 vom 22. Februar 1988.