Review-Aggregator

System, das Bewertungen von Produkten und Dienstleistungen sammelt.

Ein Review-Aggregator oder Bewertungs-Aggregator ist ein System, das Rezensionen von Produkten und Dienstleistungen (wie Filme, Bücher, Videospiele, Software, Hardware und Autos) sammelt. Die gespeicherten Rezensionen werden beispielsweise für Websites verwendet, auf der Benutzer diese Rezensionen anzeigen, Informationen über Verbrauchertendenzen an Dritte verkaufen und Datenbanken erstellen können, in denen Unternehmen Informationen über ihre tatsächlichen und potenziellen Kunden erhalten. Damit wird es den Benutzern ermöglicht, viele verschiedene Bewertungen aus den Rezensionen derselben Arbeit einfach zu vergleichen. Viele dieser Systeme berechnen einen ungefähre durchschnittlichen Gesamtwert, der in der Regel auf der Zuweisung eines numerischen Wertes zu jeder Rezension im Zusammenhang mit dem Grad der positiven Bewertung der Arbeit basiert.

Websites für die Zusammenfassung von Rezensionen können wirtschaftliche Auswirkungen auf Unternehmen haben. Einige Unternehmen haben Lizenzgebühren und Mitarbeiterprämien an entstandene Gesamtpunktzahlen gebunden.[1][2] Ebenfalls können Aktienkurse von Bewertungen beeinflusst werden, welche sich auf potenzielle Verkäufe beziehen. In der Literatur wird allgemein anerkannt, dass es eine starke Korrelation zwischen Verkäufen und solcher aggregierten Werten gibt.[3] Aufgrund des Einflusses, den Bewertungen auf Vertriebsentscheidungen haben, sind Hersteller oft daran interessiert, diese für ihre eigenen Produkte heranzuziehen. Dies geschieht oft mithilfe von geschäftsorientierten Produkt-Review-Aggregatoren. In der Filmindustrie, so Reuters, achten große Studios auf Review-Aggregatoren, aber "legen nicht immer viel Wert darauf".[4]

Review-AggregatorenBearbeiten

BücherBearbeiten

ElektronikBearbeiten

Film und FernsehenBearbeiten

MusikBearbeiten

VideospieleBearbeiten

Andere KategorienBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nick Wingfield: High Scores Matter To Game Makers, Too. Abgerufen am 15. Juni 2019 (amerikanisches Englisch).
  2. The studios wake up to the power of Rotten Tomatoes - The Globe and Mail. 26. August 2011, abgerufen am 15. Juni 2019.
  3. Roy Papp, Scott R. Poorman, Adams Greenwood-Ericksen: On the Validity of Metacritic in Assessing Game Value. In: Eludamos. Journal for Computer Game Culture. Band 7, Nr. 1, 16. Dezember 2013, ISSN 1866-6124, S. 101–127 (eludamos.org [abgerufen am 15. Juni 2019]).
  4. Movie review aggregators popular, but do they matter? In: Reuters. 17. Februar 2012 (reuters.com [abgerufen am 15. Juni 2019]).