Resolution 805 des UN-Sicherheitsrates

Resolution des UN-Sicherheitsrats
Small Flag of the United Nations ZP.svg
UN-Sicherheitsrat
Resolution 805
Datum: 4. Februar 1993
Sitzung: 3170
Kennung: S/RES/805 (Dokument)

Abstimmung: Dafür: 15 Dagegen: 0 Enthaltungen: 0
Gegenstand: Internationaler Gerichtshof
Ergebnis: Angenommen

Zusammensetzung des Sicherheitsrates 1993:
Ständige Mitglieder:

China Volksrepublik CHN Frankreich FRA Vereinigtes Konigreich GBR Russland RUS Vereinigte Staaten USA

Nichtständige Mitglieder:
Brasilien BRA Kap Verde CPV Dschibuti DJI Spanien ESP Ungarn HUN
Japan JPN Marokko MAR Neuseeland NZL Pakistan PAK Venezuela 1954 VEN

International Court of Justice.jpg
Internationaler Gerichtshof

Die Resolution 805 des UN-Sicherheitsrates ist eine Resolution, die der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in seiner 3170. Sitzung am 4. Februar 1993 einstimmig beschloss. Sie behandelte das Verfahren zur Wahl eines neuen Richters am Internationalen Gerichtshof nach dem Tod des Richters Manfred Lachs am 14. Januar 1993. Der Rat beschloss, dass die Wahl zum freien Posten am IGH am 10. Mai 1993 im Sicherheitsrat und in der 47. Sitzung der UN-Generalversammlung stattfinden solle.

Manfred Lachs war seit 1967 Richter am Internationalen Gerichtshof, von 1973 bis 1976 zusätzlich dessen Vorsitzender Richter. Seine Amtszeit sollte im Februar 1994 ablaufen.