Hauptmenü öffnen

Requiem ist eine britische Thrillerserie mit Mystery-Elementen aus dem Jahr 2018. Sie handelt von einer bekannten Cellistin, die herausfinden möchte, ob der Suizid ihrer Mutter mit dem 23 Jahre zurückliegenden Verschwinden eines Mädchens zu tun hat. Die Serie ist eine Produktion der BBC und des Unternehmens New Pictures, das unter anderem The Missing finanzierte.[1] International ist die Serie auf dem Streaminganbieter Netflix zu sehen.[2]

Seriendaten
Deutscher TitelRequiem
OriginaltitelRequiem
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr2018
Produktions-
unternehmen
New Pictures, BBC
Länge60 Minuten
Episoden6 in 1 Staffel
GenreThriller, Mystery, Krimi
IdeeKris Mrska
MusikDominik Scherrer, Natasha Khan
Erstausstrahlung2. Februar 2018 (UK) auf BBC One
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
23. März 2018 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Janice Grey hat Selbstmord begangen. Als ihre Tochter, die gefeierte Cellistin Matilda Grey, die Besitztümer ihrer verstorbenen Mutter sortiert, findet sie in einer Schachtel Zeitungsausschnitte sowie eine Kassette. Diese handeln von Carys Howell, einem Mädchen, das im Jahr 1994 in der walisischen Kleinstadt Penllynith spurlos verschwand. Matilda fährt mit ihrem Kollegen und bestem Freund Hal Fine in die Stadt, um herauszufinden, ob ihre Mutter was mit dem Verschwinden des Kindes zu tun haben könnte.

Als sie in Penllynith mit ihren Nachforschungen beginnen, werden sie von wütenden Bewohnern empfangen, denen die Anwesenheit der beiden äußerst missfällt. Sie kommen bei Nick Dean unter, einem Australier, der in die Stadt gezogen ist, um sein Erbe, das Dean House, ein Anwesen seines reichen Großonkels Ewan, anzutreten. PC Graves, eine Kommissarin, leitet die Ermittlungen zu Ewans Ableben, da nicht klar ist, ob er tatsächlich eines natürlichen Todes gestorben ist.

Eine wichtige Rolle in Matildas und Hals Nachforschungen spielen unter anderem Rose Morgan, Carys Mutter, Trudy Franken, Carys beste Freundin, und Sean Howell, Carys Vater. Letzterer gibt Matilda eine Halskette, die Carys gehörte. Als sie damit zur Polizei geht, nimmt Stephen Kendrick, der damals in dem Fall des verschwundenen Mädchens ermittelte, Kontakt mit ihr auf. Rose wird aufgrund der Wiederaufnahme des Falles zunehmend nervös. Als Aron, ihr zweiter Ehemann, ihr deswegen den gemeinsamen Sohn David wegnimmt, versucht sie, sich umzubringen.

Laura, eine Insassin der örtlichen Psychiatrie, gibt an, Visionen von Carys zu haben. Währenddessen reist Hal nach Manchester, um die Echtheit von Carys' Geburtsurkunde prüfen zu lassen. Allerdings kommt er nicht wieder. Matilda kann ihn auch nicht per Handy erreichen, da Nick Dean ihr Mobiltelefon entwendet hat.

In der letzten Folge der Staffel lockt Stephen Kendrick Matilda in das Dean House unter dem Versprechen, die Wahrheit aufzudecken. Dort erklärt ihr Sylvia Walsh, eine Antiquitätenhändlerin, die wahren Hintergründe der Entführung:

Sylvia, Lloyd und Verity Satlow, ein lokales Ehepaar, Stephen Kendrick und Ewan Dean steckten hinter der Entführung. Sie waren Mitglieder einer Sekte und wollten einen Erzengel in die Welt bringen. Deshalb entführten sie einen Jungen, der allerdings an der hohen Menge von Betäubungsmitteln, die sie ihm gaben, starb. Sie vergruben ihn im Wald und suchten nach einem neuen Opfer. Dieses fanden sie in der kleinen Carys Morgan. Janice Gray, die damals Polizistin war, erfuhr von diesem Vorhaben, war sich auch sicher, dass Rose Morgan ebenfalls Mitglied der Sekte ist. Deshalb entführte sie Carys, zog in eine andere Stadt, nahm die Identität einer toten Frau an und gab dem Mädchen den Namen Matilda.

Sylvia, Lloyd, Verity, Stephen und Nick, der von seiner Tante Sylvia erpresst und zum Komplizen gemacht wurde, sind anwesend, um Zeugen der Ankunft des Erzengels zu sein. Sylvia hat David entführt und droht, ihm etwas anzutun, wenn Matilda sich nicht fügt. Notgedrungen begibt sich Matilda in den Keller des Hauses. Dort ergreift der Erzengel Besitz von ihr, sie verliert wenig später das Bewusstsein. Als PC Graves das Haus betritt, befinden sich in diesem nur noch David und die blutverschmierte Carys beziehungsweise Matilda. Als Matilda im Krankenhaus ist, ergreift der Engel erneut Besitz von ihr, eine Einblende zeigt vier Gräber hinter dem Dean House.

Am Ende der Staffel wird auch Hal gefunden. Es wird angedeutet, dass er ein Werwolf ist, da er in einer Vollmondnacht nackt auf einer Wiese Schafe isst.

Besetzung und SynchronisationBearbeiten

Die deutschsprachige Synchronisation entsteht nach Dialogbüchern von Andreas Pollak und unter der Dialogregie von Boris Tessmann.[3]

HauptbesetzungBearbeiten

Rolle Schauspieler Hauptrolle Synchronsprecher[3]
Matilda Grey Lydia Wilson 1.01– Nicole Hannak
Harlan „Hal“ Fine Joel Fry 1.01– Tim Knauer
Nick Dean James Frecheville 1.01– Jaron Löwenberg
Trudy Franken Sian Reese-Williams 1.01– Svantje Wascher
Stephen Kendrick Brendan Coyle 1.01– Uwe Büschken
Rose Morgan Claire Rushbrook 1.01– Susanne von Medvey
Aron Morgan Richard Harrington 1.01– Boris Tessmann
Janice Grey Joanna Scanlan 1.01– Almut Zydra
PC Graves Claire Calbraith 1.01– Bianca Krahl
Sylvia Walsh Tara Fitzgerald 1.01– Sabine Arnhold
Ed Fenton Dyfan Dwyfor 1.01– Tim Sander
Lloyd Satlow Simon Kunz 1.01– Erich Räuker
Verity Satlow Pippa Haywood 1.01– Kerstin Sanders-Dornseif
Sean Howell Sam Hazeldine 1.02–1.04, 1.06 Gerrit Hamann

NebenbesetzungBearbeiten

Rolle Schauspieler Nebenrolle Synchronsprecher[3]
Royce Evans Charles Dale 1.01– Tobias Lelle
David Morgan Brochan Evans 1.01– Mik Dankou
PC Ian Shortly Darren Evans 1.01– Lasse Dreyer
Harry Franken Ifan Huw Thomas 1.01– Tim Moeseritz
Carys Howell Emmie Thompson 1.01–1.03, 1.06 Isabella Vinet
Carl Oliver Lansley 1.01–1.03 Bernhard Völger
Meredith Dean Jane Thorne 1.01–1.03
Laura Anastasia Hille 1.04, 1.05 Sabine Mazay
Matilda (jung) Bella Ramsey 1.02 Jodie Blank

EpisodenlisteBearbeiten

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung UK Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 Matilda Matilda 2. Feb. 2018 23. Mär. 2018 Mahalia Belo Kris Mrska
2 Der blaue Raum The Blue Room 9. Feb. 2018 23. Mär. 2018 Mahalia Belo Kris Mrska
3 Die Kette The Necklace 16. Feb. 2018 23. Mär. 2018 Mahalia Belo Kris Mrska
4 Blaidd Carreg Blaidd Carreg 2. Mär. 2018 23. Mär. 2018 Mahalia Belo Kris Mrska
5 Bessie Bessie 9. Mär. 2018 23. Mär. 2018 Mahalia Belo Blake Ayshford
6 Carys Carys 16. Mär. 2018 23. Mär. 2018 Mahalia Belo Kris Mrska

RezeptionBearbeiten

Auf Rotten Tomatoes bekam die Serie basierend auf 16 Abstimmungsergebnissen eine Bewertung von 81 Prozent,[4] in der Internet Movie Database 6,4 Sterne bei 3.062 abgegebenen Stimmen.

Steve Greene von Indiewire.com schreibt, „Requiem liefert nicht viele eindeutige Antworten, lässt der Fantasie zugleich aber so viel Spielraum, um sowohl einen aufschlussreichen Einblick in die menschliche Natur zu geben als auch eine fesselnde Fernsehserie zu sein“.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweislisteBearbeiten

  1. Producers of The Missing begin filming new thriller Requiem for BBC and Netflix. In: Radio Times. Abgerufen am 18. Mai 2018 (englisch).
  2. Requiem: Serienstart bei Netflix. In: Serienjunkies. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  3. a b c Requiem. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 18. Mai 2018.
  4. Requiem: Season 1. In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  5. Steve Greene: ‘Requiem’ Review: Netflix’s Fascinating New Ghost Story Series Demands to Be Watched All At Once. In: IndieWire. 23. März 2018, abgerufen am 18. Mai 2018 (englisch).