Rennrodel-Weltmeisterschaften 2017

Sportveranstaltung 2017
Rennrodel-Weltmeisterschaften 2017 FIL.svg
Männer Frauen
Sieger
Einsitzer Osterreich Wolfgang Kindl Deutschland Tatjana Hüfner
Doppelsitzer Deutschland Eggert/Benecken
Sprint der Einsitzer Osterreich Wolfgang Kindl Vereinigte Staaten Erin Hamlin
Sprint der Doppelsitzer Deutschland Wendl/Arlt
Einsitzer (U 23) Russland Roman Repilow Vereinigte Staaten Summer Britcher
Doppelsitzer (U 23) Osterreich Steu/Koller
Teamstaffel Deutschland Deutschland
Tatjana Hüfner
Johannes Ludwig
Toni Eggert
Sascha Benecken

Die 47. Weltmeisterschaften im Rennrodeln wurden vom 26. bis 29. Januar 2017 auf der Olympia Eiskanal Igls ausgetragen.

Die Titelkämpfe wurden durch den Weltverband FIL im Juni 2013 auf seinem Kongress in Istanbul vergeben.[1] Nach 1977, 1987, 1997 und 2007 wurden die Titelkämpfe zum fünften Mal auf der Bahn in Tirol ausgetragen.

ZeitplanBearbeiten

Freitag, 27. Januar 2017

09:00 Uhr Qualifikation Sprint Damen
10:25 Uhr Qualifikation Sprint Doppel
11:25 Uhr Qualifikation Sprint Herren
13:33 Uhr Sprint Damen
14:21 Uhr Sprint Doppel
15:16 Uhr Sprint Herren

Samstag, 28. Januar 2017

10:03 Uhr 1. Lauf Einsitzer der Damen
11:52 Uhr 2. Lauf Einsitzer der Damen
13:33 Uhr 1. Lauf Doppelsitzer
15:20 Uhr 2. Lauf Doppelsitzer

Sonntag, 29. Januar 2017

10:29 Uhr 1. Lauf Einsitzer der Herren
12:38 Uhr 2. Lauf Einsitzer der Herren
15:03 Uhr Team-Wettbewerb

Teilnehmende NationenBearbeiten

Europa (17 Nationen)
Asien (4 Nationen)
Amerika (3 Nationen)
Ozeanien (1 Nation)

ErgebnisseBearbeiten

Herren SprintBearbeiten

Platz Sportler Nation Endzeit
1 Wolfgang Kindl Osterreich  Österreich 32,467 s
2 Roman Repilow Russland  Russland 32,479 s
3 Dominik Fischnaller Italien  Italien 32,590 s
4 Semjon Pawlitschenko Russland  Russland 32,594 s
5 Taylor Cloy Morris Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 32,611 s
6 Andi Langenhan Deutschland  Deutschland 32,643 s
7 Theo Gruber Italien  Italien 32,661 s
8 Riks Rozitis Lettland  Lettland 32,670 s
9 Kevin Fischnaller Italien  Italien 32,676 s
10 Felix Loch Deutschland  Deutschland 32,677 s

Damen SprintBearbeiten

Platz Sportler Nation Endzeit
1 Erin Hamlin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 30,074 s
2 Martina Kocher Schweiz  Schweiz 30,083 s
3 Tatjana Hüfner Deutschland  Deutschland 30,084 s
4 Emily Sweeney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 30,089 s
5 Dajana Eitberger Deutschland  Deutschland 30,091 s
6 Tatjana Iwanowa Russland  Russland 30,099 s
7 Kimberley McRae Kanada  Kanada 30,109 s
8 Miriam Kastlunger Osterreich  Österreich 30,116 s

Doppelsitzer SprintBearbeiten

Platz Sportler Nation Endzeit
1 Tobias Wendl
Tobias Arlt
Deutschland  Deutschland 29,843 s
2 Georg Fischler
Peter Penz
Osterreich  Österreich 29,949 s
3 Toni Eggert
Sascha Benecken
Deutschland  Deutschland 29,956 s
4 Thomas Steu
Lorenz Koller
Osterreich  Österreich 30,013 s
5 Robin Geueke
David Gamm
Deutschland  Deutschland 30,014 s
6 Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Italien  Italien 30,024 s
7 Andris Šics
Juris Šics
Lettland  Lettland 30,058 s
7 Matt Mortensen
Jayson Terdiman
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 30,058 s

HerrenBearbeiten

Platz Sportler Nation Endzeit
1 Wolfgang Kindl Osterreich  Österreich 1:39,799 min
2 Roman Repilow Russland  Russland 1:39,861 min
3 Dominik Fischnaller Italien  Italien 1:39,919 min
4 Johannes Ludwig Deutschland  Deutschland 1:39,974 min
5 Semjon Pawlitschenko Russland  Russland 1:40,031 min
6 Felix Loch Deutschland  Deutschland 1:40,056 min
7 Andi Langenhan Deutschland  Deutschland 1:40,191 min
8 Stepan Fjodorow Russland  Russland 1:40,212 min
9 Armin Frauscher Osterreich  Österreich 1:40,213 min
10 Kevin Fischnaller Italien  Italien 1:40,225 min
39 Svante Kohala Schweden  Schweden

DamenBearbeiten

Platz Sportler Nation Endzeit
1 Tatjana Hüfner Deutschland  Deutschland 1:19,712 min
2 Erin Hamlin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:19,925 min
3 Kimberley McRae Kanada  Kanada 1:19,952 min
4 Summer Britcher Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:19,987 min
5 Alex Gough Kanada  Kanada 1:20,001 min
6 Natalie Geisenberger Deutschland  Deutschland 1:20,006 min
7 Martina Kocher Schweiz  Schweiz 1:20,007 min
8 Julia Taubitz Deutschland  Deutschland 1:20,026 min
22 Olena Schchumowa Kroatien  Kroatien
31 Daria Obratov Kroatien  Kroatien
41 Tove Kohala Schweden  Schweden
42 Dania Obratov Kroatien  Kroatien

DoppelsitzerBearbeiten

Platz Sportler Nation Endzeit
1 Toni Eggert
Sascha Benecken
Deutschland  Deutschland 1:19,005 min
2 Tobias Wendl
Tobias Arlt
Deutschland  Deutschland 1:19,211 min
3 David Gamm
Robin Geueke
Deutschland  Deutschland 1:19,390 min
4 Peter Penz
Georg Fischler
Osterreich  Österreich 1:19,399 min
5 Ludwig Rieder
Patrick Rastner
Italien  Italien 1:19,664 min
6 Alexander Denissjew
Wladislaw Antonow
Russland  Russland 1:19,649 min
7 Wladislaw Juschakow
Juri Prochorow
Russland  Russland 1:19,684 min
8 Christian Oberstolz
Patrick Gruber
Italien  Italien 1:19,688 min

TeamstaffelBearbeiten

Platz Nation Sportler Endzeit
1 Deutschland  Deutschland Tatjana Hüfner
Johannes Ludwig
Eggert/Benecken
2:08,474 min
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Erin Hamlin
Tucker West
Mortensen/Terdiman
2:08,664 min
3 Russland  Russland Tatjana Iwanowa
Roman Repilow
Denissjew/Antonow
2:08,984 min
4 Italien  Italien Andrea Vötter
Dominik Fischnaller
Rieder/Rastner
2:08,995 min
5 Osterreich  Österreich Birgit Platzer
Wolfgang Kindl
Penz/Fischler
2:09,050 min
6 Kanada  Kanada Alex Gough
Samuel Edney
Walker/Snith
2:09,090 min
7 Lettland  Lettland Ulla Zirne
Inārs Kivlenieks
Gudramovics/Kalniņš
2:09,199 min
8 Polen  Polen Natalia Wojtuściszyn
Maciej Kurowski
Chmelewski/Kowalewski
2:09,963 min

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland  Deutschland 4 1 3 8
2 Osterreich  Österreich 2 1 3
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 2 3
4 Russland  Russland 2 1 3
5 Schweiz  Schweiz 1 1
6 Italien  Italien 2 2
7 Kanada  Kanada 1 1
Gesamt 7 7 7 21

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Innsbruck-Igls to host the 2017 FIL Luge World Championships, abgerufen am 4. August 2013.