Hauptmenü öffnen

Remlingen-Semmenstedt

Gemeinde in Niedersachsen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Remlingen-Semmenstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Remlingen-Semmenstedt hervorgehoben
Koordinaten: 52° 7′ N, 10° 40′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Wolfenbüttel
Samtgemeinde: Elm-Asse
Höhe: 138 m ü. NHN
Fläche: 33,3 km2
Einwohner: 2409 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km2
Postleitzahlen: 38319, 38327Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/PLZ falsch
Vorwahl: 05336
Kfz-Kennzeichen: WF
Gemeindeschlüssel: 03 1 58 040
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Markt 3
38170 Schöppenstedt
Lage der Gemeinde Remlingen-Semmenstedt im Landkreis Wolfenbüttel
Sachsen-AnhaltBraunschweigLandkreis GoslarLandkreis HelmstedtLandkreis HildesheimLandkreis PeineSalzgitterAm Großen RhodeBarnstorf-WarleVoigtsdahlumVoigtsdahlumBaddeckenstedtBörßumBörßumBurgdorf (Landkreis Wolfenbüttel)CrammeCremlingenDahlumDahlumDenkteDettumDorstadtElbe (Niedersachsen)ErkerodeEvessenEvessenFlötheSchladen-WerlaHaverlahHedeperHeereHeereHeiningen (Niedersachsen)KissenbrückKneitlingenKneitlingenOhrumRemlingen-SemmenstedtRoklumSchöppenstedtSehldeSickteUehrdeVahlbergVeltheim (Ohe)WinnigstedtWittmarWolfenbüttelKarte
Über dieses Bild

Remlingen-Semmenstedt ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen), die zum 1. November 2016 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Remlingen und Semmenstedt entstand.[2] Remlingen-Semmenstedt ist zweitgrößte Gemeinde nach Fläche und die drittgrößte nach Einwohnerzahl in der Samtgemeinde Elm-Asse.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Das Gemeindegebiet erstreckt sich südlich der Asse, wo sich auch die Schachtanlage Asse befindet, über eine fruchtbare Lößlehm- und Schwarzerdelandschaft mit wenig Waldflächen, die zum Ostbraunschweigischem Hügelland gehört. Höchster Punkt ist die Remlinger Herse mit 234 m Höhe, der niedrigste liegt im Westen des Gemeindegebiets an der Grenze zu Kissenbrück mit 84 m. Das Gebiet um Remlingen entwässert hauptsächlich westlich zur Oker, die Gegend um Semmenstedt südöstlich zum Großen Graben im Großen Bruch.[3]

GemeindegliederungBearbeiten

Folgende Ortsteile gehören zur Gemeinde Remlingen-Semmenstedt (Einwohnerzahl am 1. Dezember 2016)[4]:

WappenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Die Bundesstraße 79 (WolfenbüttelHalberstadt) verläuft durch die Gemeinde. In Semmenstedt kreuzt sie die Bundesstraße 82, die von Schöppenstedt nach Goslar führt. Weitere Straßen sind die Landesstraße 512 von der B 82 nach Börßum, die Landesstraße 513 von Remlingen nach Kissenbrück sowie verschiedene Kreisstraßen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Remlingen-Semmenstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2018 (Hilfe dazu).
  2. Gesetzentwurf über die Neubildung der Gemeinde Remlingen-Semmenstedt, abgerufen am 13. März 2016
  3. Geodatenportal Niedersachsen (Memento des Originals vom 25. April 2006 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/geoportal.geodaten.niedersachsen.de
  4. Bevölkerung der Samtgemeinde Elm-Asse (Memento des Originals vom 22. Juni 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.elm-asse.de, abgerufen am 27. März 2017