Remigijus Baltrėnas

litauischer Brigadegeneral

Remigijus Baltrėnas (* 1974[1]) ist ein litauischer Brigadegeneral und seit 2020 der militärische Vertreter seines Landes bei der NATO und der EU.

LebenBearbeiten

Militärische LaufbahnBearbeiten

Remigijus Baltrėnas schloss sich in den 1990er Jahren der im Neuaufbau befindlichen litauischen Armee an. Er ist Absolvent der litauischen Militärakademie und besuchte zudem diverse US-Militärschulen (Masterabschluss am United States Army War College).

Als Offizier des litauischen Heeres diente er auf verschiedenen Posten im In- und Ausland. So war er Kommandant eines Infanteriebattalions und diente im Stab der Infanteriebrigade Geležinis Vilkas. Zudem nahm er an Auslandsmissionen in Bosnien und Herzegowina und im Rahmen der ISAF teil. Als Oberst diente er zuletzt als Chef des litauischen Militärgeheimdienstes.

Am 22. Juli 2020 wurde Baltrėnas von Präsident Gitanas Nausėda zum Brigadegeneral befördert.[2] Kurze Zeit später wurde er zum militärischen Vertreter Litauens bei der NATO und der EU ernannt.

PrivatesBearbeiten

Remigijus Baltrėnas ist verheiratet und Vater einer Tochter und eines Sohnes. Wie viele seiner Landsleute ist der General ein großer Basketballfan und spielt auch selber gerne.

AuszeichnungenBearbeiten

Remigijus Baltrėnas erhielt folgende bedeutende Ehrungen:

WeblinksBearbeiten

  • Biografie auf der Internetseite der NATO (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Estonian State Decorations Ordensträgerdatenbank auf www.president.ee, abgerufen 10. März 2021 (englisch)
  2. President bestowed the rank of general on two officers, Pressemeldung der Streitkräfte vom 22. Juli 2020, abgerufen 25. Juli 2020 2019 (englisch)