Hauptmenü öffnen

Reichardtsdorf ist ein Ortsteil von Bad Köstritz im Landkreis Greiz in Thüringen.

Reichardtsdorf
Koordinaten: 50° 55′ 7″ N, 11° 58′ 20″ O
Höhe: 224 m ü. NN
Eingemeindung: 1. Januar 1994
Postleitzahl: 07586
Vorwahl: 036605
Reichardtsdorf (Thüringen)
Reichardtsdorf

Lage von Reichardtsdorf in Thüringen

Dorfkirche
Dorfkirche

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Reichardtsdorf liegt westlich von Bad Köstritz etwas abseits von der Landesstraße 1075 von Bad Köstritz hinauf nach Bad Klosterlausnitz. Die Gemarkung des Dorfes liegt in einem kleinen Tal am Westhang der Elsterniederung. Danach folgen die Wälder um Tautenhain und etwas entfernter von Bad Klosterlausnitz.

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wurde bereits am 27. Mai 1259 erstmals urkundlich erwähnt.[1] Reichardtsdorf gehörte zum wettinischen Kreisamt Eisenberg, welches aufgrund mehrerer Teilungen im Lauf seines Bestehens unter der Hoheit verschiedener Ernestinischer Herzogtümer stand. 1826 kam der Ort mit dem Südteil des Kreisamts Eisenberg und der Stadt Eisenberg vom Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg zum Herzogtum Sachsen-Altenburg. Ab 1920 gehörte er zum Freistaat Thüringen.

Im Januar 1994 wurden Reichardtsdorf und Gleina in Bad Köstritz eingemeindet. Olaf Ludwig, der erfolgreiche Radsportler, ist in diesem Dorf aufgewachsen.[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Reichardtsdorf (Bad Köstritz) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 228
  2. Geschichtliche Ortsinfos (Memento des Originals vom 11. März 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reichardtsdorf.de abgefragt am 11. März 2014