Region Taoudénit

Mali

Taoudénit ist eine Region von Mali, die im Jahr 2012 aus dem nördlichen Teil des Kreis Timbuktu in der Region Timbuktu gesetzlich geschaffen wurde.[1][2]

Taoudénit
BamakoRegion TaoudénitRegion TimbuktuRegion KidalRegion MénakaRegion GaoRegion MoptiRegion SégouRegion KayesRegion SikassoRegion KoulikoroSenegalGuineaElfenbeinküsteBurkina FasoMauretanienAlgerienNigerBeninTogoNigeriaGhanaSierra LeoneMarokkoLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Mali
Hauptstadt Taoudénit
ISO 3166-2 ML-10
Koordinaten: 22° 40′ N, 3° 58′ W

Geschichte und GliederungBearbeiten

Die tatsächliche Umsetzung der Region begann am 19. Januar 2016 mit der Ernennung von Abdoulaye Alkadi zum Gouverneur der Region. Die Mitglieder des Übergangsrats der Region wurden am 14. Oktober 2016 ernannt. General Abderrahmane Ould Meydou ersetzte Alkadi im Juli 2017 als Gouverneur.

Die Region ist in folgende sechs Kreise unterteilt:[3]

Die Hauptstadt befindet sich in Taoudeni, obwohl die Regierung derzeit in Timbuktu angesiedelt ist, da es in Taoudeni an Infrastruktur mangelt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Régionalisation: Deux Nouvelles régions créées au Mali. Malijet. 21. Januar 2016. Abgerufen am 21. Februar 2017.
  2. Chirfi Moulaye Haidara: Taoudeni: regard sur la desormais 9ème region administrative du Mali, Maliweb. 26. März 2016. Abgerufen am 21. Februar 2017. 
  3. Mali : Taoudeni, contrée historique. 21. Februar 2017. Abgerufen am 25. Mai 2017.