Hauptmenü öffnen
Regina Häusl Ski Alpin
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 17. Dezember 1973 (45 Jahre)
Geburtsort Bad Reichenhall, Deutschland
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G,
Riesenslalom, Kombination
Verein Skiklub Bad Reichenhall
Status zurückgetreten
Karriereende 2005
Medaillenspiegel
Junioren-WM 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Maribor 1992 Super-G
0Gold0 Maribor 1992 Riesenslalom
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 1991
 Einzel-Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 10. (1992/93)
 Abfahrtsweltcup 1. (1999/2000)
 Super-G-Weltcup 6. (1997/98)
 Riesenslalomweltcup 36. (1992/93)
 Kombinationsweltcup 5. (1991/92)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 1 6 3
 Super-G 0 1 2
 

Regina Häusl (* 17. Dezember 1973 in Bad Reichenhall) ist eine ehemalige deutsche Skirennläuferin.

Inhaltsverzeichnis

BiografieBearbeiten

Im Jahr 1992 wurde die 1,67 Meter große Schneizlreutherin Häusl im Riesenslalom und im Super-G Juniorenweltmeisterin. Im Weltcup gewann sie in der Saison 1992/93 einen Abfahrtslauf in Cortina d’Ampezzo und wurde Dritte beim Super G in Lake Louise. Der Höhepunkt der Karriere der Bundesgrenzschutzangestellten[1] Häusl war der Gewinn des Abfahrtsweltcups 2000, was sie ohne Einzelsieg, aber dank einer auf hohem Niveau stehenden Saisonleistung schaffte (fünfmal Rang 2, dazu weitere 4 Top-Ten-Plätze). Ihr Gesamtsieg beim Finale in Bormio am 15. März 2000 war allerdings von einem Sturz nach der Zieldurchfahrt überschattet, bei dem sie sich den rechten Unterschenkel (Schien- und Wadenbein) brach.[2] Nach einem erneuten Kreuzbandriss im Februar 2005 beendete sie ihre Karriere. Am 4. Mai 2013 heiratete sie den DSV-Trainer und Berufsschullehrer Frank Leins.[3]

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupwertungenBearbeiten

Regina Häusl gewann einmal die Disziplinenwertung in der Abfahrt.

Saison Gesamt Abfahrt Super-G Riesenslalom Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1991/92 20. 357 16. 161 18. 114 5. 82
1992/93 10. 553 2. 323 8. 181 36. 29 21. 20
1993/94 45. 166 13. 120 34. 31 50. 7 32. 8
1994/95 56. 112 33. 34 28. 63 16. 15
1995/96 53. 122 27. 73 24. 49
1996/97 26. 260 14. 150 16. 110
1997/98 21. 292 19. 81 6. 204
1998/99 13. 533 6. 330 10. 203
1999/00 13. 615 1. 529 20. 86
2001/02 66. 103 21. 102 46. 1
2002/03 55. 113 21. 78 32. 35
2003/04 72. 59 31. 43 46. 16
2004/05 115. 4 53. 4

WeltcupsiegeBearbeiten

Häusl errang insgesamt 13 Podestplätze, davon 1 Sieg:

Datum Ort Land Disziplin
9. Januar 1993 Cortina d’Ampezzo Italien Abfahrt

JuniorenweltmeisterschaftenBearbeiten

Weitere ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sport-Bild & Audi präsentieren die Ski-WM '93 - Alles über die spannenden Rennen vom 3. bis 14. Februar in Morioka (Japan). In: Sport-Bild. 3. Februar 1993, S. 31ff, 35.
  2. Regina Häusl: "Einfach nur noch fertig". Spiegel Online, 16. März 2000, abgerufen am 26. März 2015.
  3. Reichenhaller Tagblatt - Regina Häusl hat geheiratet, abgerufen am 5. Mai 2013.