Regal Entertainment Group

Regal Entertainment Group ist nach AMC Entertainment die zweitgrößte Kinokette in Nordamerika (USA und Kanada). Das Unternehmen betrieb im Jahr 2017 in 45 US-Bundesstaaten, Washington, D.C., Amerikanisch-Samoa und Nördliche Marianen an 560 Standorten insgesamt 7.322 Leinwände.[1]

Regal Entertainment Group

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US7587661098
Gründung 2002
Sitz Knoxville, Vereinigte Staaten
Leitung Amy Miles, CEO
Mitarbeiterzahl 26.000[1]
Umsatz 3,163 Mrd. USD[1]
Branche Kino
Website www.regmovies.com
Stand: 31. Dezember 2017

Die Gruppe mit Sitz in Knoxville (Tennessee) entstand 2002, als der Milliardär Philip F. Anschutz (Anschutz Entertainment Group) mehrere kleinere Ketten aufkaufte, die Mitte der 1990er Jahre nach dem Ende des Multiplex-Kino-Booms insolvent geworden waren. Anschutz gehört heute die Mehrheit der Anteile des Unternehmens. Anfang Dezember 2017 vereinbarte die britische Kinokette Cineworld die Übernahme der dreifach größeren Regal Entertainment zu einem Preis von 3,6 Milliarden Dollar, wodurch der weltweit zweitgrößte Kinobetreiber hinter AMC Entertainment entsteht. Im März 2018 wurde das Unternehmen von der britischen Kinokette Cineworld übernommen.[2]

Die Regal Entertainment Group betreibt ihre Kinos unter mehreren Marken, die größten davon sind

  • Regal Cinemas,
  • Edwards Theatres und
  • United Artists Theatres.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Regal Entertainment 2017 Form 10-K Report, abgerufen am 25. August 2018
  2. Cineworld completes Regal acquisition, auf www.investorschronicle.co.uk, abgerufen am 25. August 2018