Hauptmenü öffnen

Reformierte Kirche Holderbank

Kirchengebäude in der Schweiz
Pfarrhaus und Kirche Holderbank (2014)

Die reformierte Kirche Holderbank ist die Dorfkirche der aargauischen Gemeinde Holderbank in der Schweiz.

GeschichteBearbeiten

In den Quellen erscheint die Kirche Holderbank erstmals 1275. Die Kollatur gehörte stets zur Herrschaft Wildegg. Der Berner Architekt Samuel Jenner erbaute 1701 bis 1702 die schlichte Saalkirche mit Dachreiter und barockem Portal.

AusstattungBearbeiten

Im Chor lagen mehrere Grabplatten der Herrschaftsfamilie Effinger. Die Platten sind heute auf die Wände verteilt. Ein spätgotischer, um 1475 entstandener Taufstein trägt den Christus als Schmerzensmann, Maria und eine weitere Heilige sowie die Berner Familienwappen von Ballmoos, von Holz und von Buchsee.

LiteraturBearbeiten

  • Georg Boner: Holderbank. Aus dem Werden und Wachsen der Gemeinde, Holderbank 1961.
  • Manuel Kehrli: „Hab drum die gesunde bader quell hervorgesucht an bessere stell“. Der Werkmeister Samuel Jenner (1653–1720) und das Schinznacher Bad. In. Argovia 2012, S. 114–125. doi:10.5169/seals-391288
  • Walter Merz (Hrsg.): Die Urkunden des Schlossarchivs Wildegg, Aarau 1931.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Reformierte Kirche Holderbank AG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 47° 26′ 17,9″ N, 8° 8′ 50,5″ O; CH1903: 653463 / 254408