Hauptmenü öffnen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Infrastruktur, Geographie, Wirtschaft
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Recea-Cristur
Récekeresztúr
Recea-Cristur führt kein Wappen
Recea-Cristur (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Cluj
Koordinaten: 47° 5′ N, 23° 31′ OKoordinaten: 47° 4′ 49″ N, 23° 31′ 22″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 435 m
Fläche: 76,19 km²
Einwohner: 1.412 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 19 Einwohner je km²
Postleitzahl: 407480
Telefonvorwahl: (+40) 02 64
Kfz-Kennzeichen: CJ
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Recea Cristur, Căprioara, Ciubanca, Ciubăncuța, Elciu, Escu, Jurca, Osoi, Pustuța
Bürgermeister: Laurian-Alexandru Rus (PNL)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 158
loc. Recea-Cristur, jud. Cluj, RO–407480
Website:

Recea-Cristur (veraltet Rece-Crestur; ungarisch Récekeresztúr oder Hidegkeresztúr) ist eine Gemeinde im Kreis Cluj in Siebenbürgen, Rumänien. Sie liegt im Somesch-Hochland im Nordwesten Siebenbürgens und besteht aus insgesamt neun Dörfern.

Inhaltsverzeichnis

BevölkerungBearbeiten

Im Jahre 1992 wurden in der Gemeinde 1812 Einwohner registriert. 1669 davon waren Rumänen, 138 waren Roma und fünf waren Magyaren.[2]

GeschichteBearbeiten

Der Ort Recea-Cristur wurde 1320 erstmals erwähnt und war ursprünglich von Ungarn bewohnt. Um 1700 müssen Rumänen zahlenmäßig in den Vordergrund getreten sein; im Jahre 1706 wurde die ungarische reformierte Kirche von den Rumänen übernommen.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Recea-Cristur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de
  2. Recea-Cristur bei varga.adatbank.transindex.ro (ungarisch)
  3. Heinz Heltmann, Gustav Servatius (Hrsg.): Reisehandbuch Siebenbürgen. Kraft, Würzburg 1993, ISBN 3-8083-2019-2, S. 38.