Hauptmenü öffnen

Rebecca Völz

deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin

Rebecca Völz (* 9. September 1957 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ihren ersten Auftritt im Fernsehen hatte Rebecca Völz 1970 in der Fernsehserie Die Kriminalerzählung. Zu sehen war sie außerdem in den Serien Der Kommissar, Tatort, Derrick und Berliner Weiße mit Schuß, des Weiteren spielte sie in der Serie Auf Achse mit. Im Tatortklassiker Reifezeugnis (gedreht 1976, Erstausstrahlung 1977) spielte sie Katrin, eine der beiden intriganten Mitschülerinnen von Sina Wolf (Nastassja Kinski).

Als Synchronsprecherin lieh sie ihre Stimme unter anderem Jennifer Grey in den Filmen Dirty Dancing und Ferris macht blau, Rosanna Arquette in Im Rausch der Tiefe und Helen Slater in Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone.

Ebenso lieh sie ihre Stimme einigen Charakteren japanischer Anime-Serien, wie z. B. Präsident Cashews Sekretärin Ann in Captain Future und der Eichhörnchendame Sue in Puschel, das Eichhorn.

Als Sprecherin war sie in den Hörspielreihen Die drei Fragezeichen, TKKG und Perry Rhodan zu hören.

Sie ist die Tochter des Schauspielers Wolfgang Völz, Schwester des Synchronsprechers und Malers Benjamin Völz und Mutter von Daniel Völz.[1][2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Synchronrollen (Auswahl)Bearbeiten

FilmeBearbeiten

SerienBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Bachelor 2018: Offiziell bestätigt: Daniel Völz ist „Der Bachelor 2018“. In: FOCUS vom 9. Januar 2018. Abgerufen am 10. Januar 2018.
  2. Immobilienmakler Daniel Völz ist "Der Bachelor 2018". t-online.de vom 10. Januar 2018.