Hauptmenü öffnen

Rebecca Twigg

US-amerikanische Radrennfahrerin
Rebecca Twigg

Rebecca Twigg (* 26. März 1963 in Seattle) ist eine ehemalige US-amerikanische Radrennfahrerin und sechsfache Weltmeisterin.

Rebecca Twigg war eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Radsportlerinnen. Ihre Karriere umspannte nahezu zwei Jahrzehnte, von Beginn der 1980er bis Ende der 1990er Jahre, mit einer Pause von 1987 bis 1991.

Schon mit 14 Jahren besuchte die hochbegabte Rebecca Twigg eine Universität. Da sie sich dort unwohl fühlte, wandte sie sich auf Rat ihrer Mutter dem Radsport zu, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken.[1] Mit knapp 18 Jahren wurde sie das erste Mal US-amerikanische Straßen-Meisterin, nachdem sie vorher schon vier Junioren-Titel auf Bahn und Straße errungen hatte. Insgesamt errang sie 16 US-amerikanische Meistertitel.

Auf der Bahn wurde Rebecca Twigg sechsmal Weltmeisterin in der Einerverfolgung (1982, 1984, 1985, 1987, 1993 und 1995); dabei stellte sie dreimal einen neuen Weltrekord auf. Als das Straßenrennen für Frauen in das olympische Programm aufgenommen wurde, wandte sie sich auch dieser Disziplin zu. Dreimal nahm Rebecca Twigg an Olympischen Spielen (1984, 1992 und 1996) teil. 1984, bei den Spielen in Los Angeles, wurde sie nur knapp von ihrer Landsmännin Connie Carpenter-Phinney geschlagen. Später gab Twigg zu, vor dem Rennen auf Anweisung des damaligen Nationaltrainers Edward Borysewicz wie andere Fahrer auch Blutdoping durchgeführt zu haben, was damals nicht ausdrücklich verboten war.[1]

Bei den Spielen 1992 in Barcelona errang Rebecca Twigg eine Bronzemedaille in der Bahn-Verfolgung. Im Vorfeld des olympischen Bahnrennens im Einzelzeitfahren 1996 in Atlanta kam es zu einem Zerwürfnis zwischen ihr und der US-amerikanischen Teamleitung, nachdem sie in der Einerverfolgung überraschend früh ausgeschieden war.[2] Weitere Gründe für den Streit waren, dass Twigg nicht das speziell entwickelte „SuperBike“ fahren wollte und auf der Akkreditierung ihres Heimtrainers Edward Borysewicz bestand. Daraufhin trat sie nicht mehr zum Rennen an.

Das US-Straßenrennen „International Women’s Challenge“ gewann sie dreimal hintereinander (1984–86).

1997 trat Rebecca Twigg vom aktiven Radsport zurück.

EinzelnachweiseBearbeiten

Weblinks und QuellenBearbeiten