Hauptmenü öffnen

Raumflugplanetarium „Juri Gagarin“ Cottbus

Planetarium in Cottbus, Brandenburg
Planetarium – Ostseite
Planetarium – Westseite
Projektor Chronos II

Das Raumflugplanetarium „Juri Gagarin“ in Cottbus – benannt nach Juri Alexejewitsch Gagarin (1934–1968), dem ersten Menschen im Weltraum – wurde am 26. April 1974 nach knapp zweijähriger Bauzeit am heutigen Lindenplatz eröffnet. Seine Kuppel mit einem Durchmesser von 12,5 m bietet 91 Besuchern Platz. Die Planetariumstechnik erlaubt die Darstellung eines realitätsgetreuen Sternhimmels unabhängig von der Tages- oder Jahreszeit, der geografischen Position oder des Wetters. Es ist jedoch auch möglich, die Erde zu verlassen und praktisch an jeden Ort des bisher bekannten Universums zu gelangen. Regelmäßig finden Planetariumsshows, aber auch Vorträge, Konzerte oder Theateraufführungen statt. Verschiedene Programme können auch in anderen Sprachen, wie Englisch oder Polnisch, gezeigt werden.

Das Planetarium ist zudem Zentrum eines Planetenparks. Die Planetariumskuppel stellt die Sonne dar und die Stelen mit den Planeten sind angeordnet, wie die Planetenkonstellation in der Silvesternacht 1999/2000 war (Uranus und Neptun ausgenommen).[1]

Noch bis Ende 2012 befand sich der originale Sternprojektor Spacemaster – Raumflugplanetarium von Carl Zeiss aus Jena im Einsatz. Von Januar bis Mitte Juni 2013 wurde das Planetarium von innen und außen modernisiert und der alte Projektor durch ein neues Hybrid-Projektionssystem vom Typ Chronos II – InSpace ersetzt.[2] Die Modernisierungskosten in Höhe von rund einer Million Euro wurden zu 85 % durch das Interreg IV-Programm der Europäischen Union getragen.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. LR-Online: Neuer Planetenpark entsteht rund ums Planetarium
  2. Planetarium-Cottbus: Modernisierung des Planetarium Cottbus (Memento des Originals vom 4. November 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.planetarium-cottbus.de
  3. Cottbus.de: Neue Technik für das Raumflugplanetarium „Juri Gagarin“

Koordinaten: 51° 45′ 16,2″ N, 14° 20′ 39,8″ O