Rastbach (Saarbrücken)

Der Rastbach ist ein ehemaliger Bach in der heutigen Stadt Saarbrücken. Seine Quelle lag im heutigen Distrikt Rastpfuhl in der Nähe des Rhönwegs und floss in überwiegend südwestlicher Richtung weiter durch den Stadtteil Burbach. Etwa 300 m südlich des Burbacher Marktes mündete der Rastbach in den Burbach (Weyerbach). Insgesamt hatte der Rastbach eine Länge von ca. 2 km.[1]

Rastbach im Jahr 1850

Um die Wende des 19. zum 20. Jahrhunderts wurde der Rastbach von seiner Quelle bis zur Mündung vollständig verrohrt und ist heute Teil der Regenwasser-Kanalisation.[2][3]

An den Rastbach erinnern heute noch die Straße Rastbachweg auf dem Rastpfuhl, die Gesamtschule Rastbachtal und die Rastbachtalhalle (Sporthalle).[4][5] Das Rastbachtal wird heute aus Gründen der Frischluftversorgung bewusst von verriegelnder Bebauung freigehalten.[6] Die Hänge im Rastbachtal westlich des Caritasklinikums St. Theresia werden Geißenberg genannt und waren früher ein beliebtes Rodelgebiet.[7]

Einzelnachweise und WeblinksBearbeiten

  1. Karte aufgenommen im Jahre 1850 von Wedell, Prem. Lieutenant im 7. Art. Regiment; Bande III, Blatt 4
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 12. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.regionalverband-saarbruecken.de Mitteilung des Stadtverbandes Saarbrücken über einen Änderungsentwurf des Flächennutzungsplans zum „Verbrauchermarkt Hochstraße“; PDF 918 kB; abgerufen am 12. Februar 2016
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 12. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.regionalverband-saarbruecken.de Mitteilung des Stadtverbandes Saarbrücken über eine Änderungsabsicht des Flächennutzungsplans zum „Nahversorgungsszentrum Rastpfuhl“; PDF 1,5 MB; abgerufen am 12. Februar 2016
  4. [1] Webseite der Gesamtschule Rastbachtal; abgerufen am 4. Januar 2014
  5. [2] Rastbachtalhalle auf Facebook; abgerufen am 4. Januar 2014
  6. Rolf Wittenbrock: Geschichte der Stadt Saarbrücken. SDV Saarländische Druckerei und Verlag, Saarbrücken 1999, ISBN 978-3-930843-41-1, Band 2: Von der Zeit des stürmischen Wachstums bis zur Gegenwart; S. 559
  7. Deutscher Siedlerbund - Siedlergemeinschaft Saarbrücken-Rastpfuhl e.V.: Der Rastpfuhl - Geschichte eines Siedlungsgebietes und seiner Bewohner. Saarbrücken 1999; S. 158