Hauptmenü öffnen

Die Rallye-Weltmeisterschaft 1974 war die zweite von der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) organisierte Rallye-Weltmeisterschaft. Sie wurde in der Zeit vom 20. März bis zum 1. Dezember in acht Wertungsläufen ausgetragen. Lancia konnte die Herstellerwertung für sich entscheiden. Ein Fahrerweltmeister wurde nicht ermittelt.

WRC-Saison 1974
Weltmeister
Hersteller: ItalienItalien Lancia
Saisondaten
Anzahl Rallyes: 8
< Saison 1973

Saison 1975 >

FahrzeugeBearbeiten

WettbewerbeBearbeiten

Die eingetragenen Kilometer entsprechen der Distanz der Wertungsprüfungen. Die Distanz der Verbindungsstrecken zwischen den einzelnen WPs ist nicht enthalten (außer bei der Rallye Safari).

Farbe Untergrund
Gold Schotter
Silber Asphalt
Blau Eis/Schnee
Bronze Gemischt
Rallye[1] Rang Fahrer Fahrzeug Gesamtzeit
Std:Min:Sek
Anzahl WP Länge Gestartet im Ziel
Portugal  Rallye Portugal
20. bis 23. März 1974
1. Italien  Raffaele Pinto Fiat Abarth 124 Rallye 6:26:15 32 455 km 120 36
2. Italien  Alcide Paganelli Fiat Abarth 124 Rallye + 03:57
3. Finnland  Markku Alén Fiat Abarth 124 Rallye + 11:02
Kenia  Rallye Safari
11. bis 15. April 1974
1. Kenia  Joginder Singh Mitsubishi Lancer 11:18 Strafzeit 0 5200 km 99 16
2. Schweden  Björn Waldegård Porsche 911 11:46 Strafzeit
3. Italien  Sandro Munari Lancia Fulvia 1.6 Coupé HF 12:22 Strafzeit
Finnland  Rallye Finnland
2. bis 4. August 1974
1. Finnland  Hannu Mikkola Ford Escort RS1600 3:11:42 36 363,6 km 118 88
2. Finnland  Timo Mäkinen Ford Escort RS 1600 + 00:31
3. Finnland  Markku Alén Fiat Abarth 124 Rallye + 02:10
Italien  Rallye Sanremo
2. bis 5. Oktober 1974
1. Italien  Sandro Munari Lancia Stratos HF 9:12:43 na 416 km 106 54
2. Italien  Giulio Bisulli Fiat Abarth 124 Rallye + 07:47
3. Italien  Alfredo Fagnola Opel Ascona + 43:26
Kanada  Rallye Kanada
16. bis 20. Oktober 1974
1. Italien  Sandro Munari Lancia Stratos HF 4:54:31 40
3 abgesagt
383,64 km 51 19
2. Finnland  Simo Lampinen Lancia Beta Coupé + 02:31
3. Kanada  Walter Boyce Toyota Celica + 13:24
Vereinigte Staaten  Rallye USA
30. Oktober bis 3. November 1974
1. Frankreich  Jean-Luc Thérier Renault 17 Gordini 5:29:47 na na 64 28
2. Finnland  Markku Alén Fiat Abarth 124 Rallye + 05:23
3. Frankreich  Jean-Pierre Nicolas Renault 17 Gordini + 06:02
Vereinigtes Konigreich  Rallye Großbritannien
16. bis 20. November 1974
1. Finnland  Timo Mäkinen Ford Escort RS1600 8:02:39 78 na 190 83
2. Schweden  Stig Blomqvist Saab 96 V4 + 01:40
3. Italien  Sandro Munari Lancia Stratos HF + 09:16
Frankreich  Rallye Korsika
30. November bis 1. Dezember 1974
1. Frankreich  Jean-Claude Andruet Lancia Stratos HF 4:49:10 14 374,9 km 102 24
2. Frankreich  Jean-Pierre Nicolas Alpine-Renault A110 1800 + 03:28
3. Frankreich  Jean-Luc Thérier Alpine-Renault A310 + 22:59

GesamtwertungBearbeiten

Herstellerwertung WRCBearbeiten

Rang  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10 
Punkte 20 15 12 10 8 6 4 3 2 1
Rang Team Portugal 
POR
Kenia 
KEN
Finnland 
FIN
Italien 
ITA
Kanada 
CAN
Vereinigte Staaten 
USA
Vereinigtes Konigreich 
GBR
Frankreich 
FRA
Punkte
01. Italien  Lancia 12 20 20 10 12 20 94
02. Italien  Fiat 20 1 12 15 15 6 69
03. Vereinigte Staaten  Ford 2 2 20 10 20 54
04. Japan  Toyota 10 12 10 32
05. Frankreich  Alpine-Renault 6 8 15 29
06. Japan  Datsun 8 10 8 2 28
07. Deutschland  Porsche 15 8 4 27
08. Deutschland  Opel 3 12 8 4 27
09. Schweden  Saab 10 15 25
10. Frankreich  Renault 20 3 23
11. Japan  Mitsubishi 20 20
12. Schweden  Volvo 1 6 7
13. Deutschland  BMW 4 4
Frankreich  Peugeot 4 4
15. Frankreich  Citroën 3 3
16. Italien  Alfa Romeo 1 1
Rang Team Portugal 
POR
Kenia 
KEN
Finnland 
FIN
Italien 
ITA
Kanada 
CAN
Vereinigte Staaten 
USA
Vereinigtes Konigreich 
GBR
Frankreich 
FRA
Punkte

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ewrc-results.com: Season 1974, 9. Februar 2015