Hauptmenü öffnen

Rainer Rappmann

deutscher Autor und Verleger

Rainer E. Rappmann (* 13. Dezember 1950 in Karlsruhe) ist ein deutscher Autor, Verleger, Publizist, Veranstalter und Gründer des FIU-Verlags. Er hat Teile des sprachlichen Werkes von Joseph Beuys herausgegeben.

LebenBearbeiten

Rainer Rappmann studierte von 1971 bis 1974 an der Erziehungswissenschaftlichen Hochschule in Landau in der Pfalz Kunst, Deutsch und Philosophie. 1974 schloss er seine Examensarbeit mit dem Thema Joseph Beuys und die Veränderung der Gesellschaft, das ein am 7. März 1974 gehaltenes Interview enthält, ab. Nach dem Studium folgte 1975 eine Unterrichtstätigkeit in Berlin. Im Jahr 1976 war er Mitbegründer der „Freien Schule Achberg - Waldorfschule“, später „Freie Waldorfschule Wangen“, an der er von 1977 bis 1982 als Klassenlehrer unterrichtete.

Zusammen mit Johannes Stüttgen entstand 1978 die „Free International University (FIU)-Initiative“ mit einem ersten Produkt für den „FIU-Versand“, der FIU-Postkarte: „Wie dieser Wagen läuft…“. Von 1981 bis 1991 war er Geschäftsführer der „Freien Volkshochschule Argental“ (FVA), die er 1980 mitbegründet hatte. Im Jahr 1991 gründete er den FIU-Verlag.

Rainer Rappmann ist Initiator und Organisator der Achberger Beuys-Symposien sowie des Vereins Soziale Skulptur e.V.[1]

Im April 2019 veranstaltete er zusammen mit seiner Frau Annette Rappmann das FEST/Symposion 100 Jahre Dreigliederung in Achberg.

LiteraturBearbeiten

  • Förderverein „Museum Schloss Moyland e.V.“ (Hrsg.): Joseph Beuys Symposium. Kranenburg 1995. Wiese Verlag, Basel 1995, ISBN 3-909164-54-4.
  • Rainer Rappmann: Die Kunst des sozialen Bauens – Beiträge zu Wilhelm Schmundt. FIU-Verlag, Wangen 1993, ISBN 3-928780-05-0.
  • Rainer Rappmann, Albrecht Walter (Hrsg.): TANGO: Obsession – Passion. FIU-Verlag, Wangen 2002, ISBN 3-928780-19-0.
  • Rainer Rappmann: Denker, Künstler, Revolutionäre: Beuys, Dutschke, Schilinski, Schmundt – Vier Leben für Freiheit, Demokratie u. Sozialismus. FIU-Verlag, Wangen 1996, ISBN 3-928780-13-1.
  • Rainer Rappmann, Volker Harlan, Peter Schata: Soziale Plastik – Materialien zu Joseph Beuys. Achberger Verlag, 1984, ISBN 3-88103-065-4.
  • Rainer Rappmann, Joseph Beuys, Bernhard Blume: Gespräche über Bäume. FIU-Verlag, Wangen 2006, ISBN 3-928780-11-5.
  • Ramon Brüll, Rainer Rappmann (Hrsg.): Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? – Der Impuls der Dreigliederung und die Gründung des Internationalen Kulturzentrums Achberg – Erinnerungen, Reflexionen, Ausblicke. Frankfurt/Achberg 2016, ISBN 978-3-928780-39-1.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verein zur Förderung des Erweiterten Kunstbegriffs und der Sozialen Plastik e.V. Archivierte Kopie (Memento vom 29. Mai 2009 im Internet Archive)