Rainer Kallmann

deutscher Kommunalpolitiker (SPD)

Rainer Maximilian Kallmann (* 3. Juli 1941 in Heilbronn; † 12. März 2021[1]) war ein deutscher Jurist und Kommunalpolitiker (SPD).

WerdegangBearbeiten

Kallmann studierte von 1961 bis 1965 Rechtswissenschaften in Göttingen. Er wurde 1972 promoviert und wirkte danach als Richter in Göttingen. Von 1985 an war er Vorsitzender einer Großen Strafkammer, ab 1992 bis zur Pensionierung 2006 Vorsitzender einer Zivilkammer.

Er wurde 1974 erstmals in den Göttinger Stadtrat gewählt und war 1977 und 1985 sowie von 2000 bis 2001 Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. Von 1. November 1991 bis 8. Februar 2000 war er Oberbürgermeister von Göttingen.

EhrungenBearbeiten

2012 wurde Rainer Kallmann vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Der Göttinger Oberbürgermeister Wolfgang Meyer händigte es ihm am 11. September 2012 aus. Damit wurde seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Kommunalpolitik gewürdigt.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Traueranzeigen, in: Göttinger Tageblatt von 20. März 2021.
  2. HNA-Online-Bericht am 11. September 2012: Verdienstkreuz für Dr. Rainer Kallmann