Hauptmenü öffnen

Das Motorschiff Ragnvald Jarl ist ein ehemaliges Schiff der Hurtigruten, das im Liniendienst vor der norwegischen Küste eingesetzt war. Es dient aktuell unter dem Namen Sjøkurs als Schulschiff, von 1995 bis 2007 trug es den Namen Gann.

Ragnvald Jarl
Ragnvald jarl-1981a.jpg
Schiffsdaten
Flagge NorwegenNorwegen Norwegen
andere Schiffsnamen
  • Gann
  • Sjøkurs
Rufzeichen LAVN
Heimathafen Kristiansand
Eigner Unge Sjømenns Kr. Forening
Bauwerft Blohm + Voss, Hamburg
Baunummer 789
Verbleib als Sjøkurs in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
81,24 m (Lüa)
74,98 m (Lpp)
Breite 12,65 m
Vermessung 2196,15 BRT
Maschinenanlage
Maschine 1 × MAN-Dieselmotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
2.950 PS (2.170 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
17 kn (31 km/h)
Propeller 1 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 579 tdw
Zugelassene Passagierzahl 585
nach Umbau: 410
Daten als Sjøkurs
Vermessung

2191 BRZ / 795 NRZ

Reeder

Sørlandets Seilende Skoleskibs Institusjon

Sonstiges
Klassifizierungen Det Norske Veritas
Registrier-
nummern
IMO-Nr. 5289247

Das SchiffBearbeiten

 
Ragnvald Jarl, Heckansicht

Das Schiff wurde im Jahr 1956 bei Blohm + Voss in Hamburg unter der Baunummer 789 gebaut und am 24. Juli 1956 an die Hurtigruten-Reederei NFDS übergeben. Ihre ebenfalls in Hamburg gebauten Schwesterschiffe waren die Nordstjernen sowie die alte Finnmarken. Ihren ersten Einsatz im Liniendienst auf der Hurtigrute hatte das neue Schiff am 28. Juli 1956. Dieser Schiffsneubau war Teil eines groß angelegten Neubauprogrammes der Hurtigrutenreedereien, die ihre kriegsbedingten Verluste durch zehn nahezu baugleiche Schiffe ausgleichen mussten.

Das Schiff ist 81,24 Meter lang, 12,65 Meter breit und hat einen Tiefgang von 5,07 Meter. Es war früher mit 2196,15 Bruttoregistertonnen vermessen. Der Zehnzylinder-MAN-Dieselmotor leistet 2.950 PS, damit erreicht das Schiff ein Reisegeschwindigkeit von maximal 16,9 Knoten.

Das Schiff wurde im Jahr 1983 auf der Werft Mjellem & Karlsen in Bergen umfassend renoviert; dabei erfuhren vor allem die Kabinen eine gründliche Überarbeitung und wurden großenteils mit eigenen Nasszellen ausgestattet. Die maximal zulässige Passagierzahl reduzierte sich von zuvor 585 auf 410 Personen. Auch die Zahl der Betten an Bord reduzierte sich von 205 auf 144 nach dem Umbau.

Verbleib und weiterer EinsatzBearbeiten

 
Sjøkurs, die ehemalige Ragnvald Jarl

Das Schiff verließ mit dem Ende des Sommerfahrplans am 9. September 1995 den Liniendienst auf der Hurtigrute und wurde für 10 Millionen Norwegische Kronen an die in Stavanger beheimatete Rogaland Sjøaspirantskole verkauft. Das auf Gann umgetaufte und umfassend renovierte Schiff wurde fortan zu Ausbildungszwecken und als Touristenschiff eingesetzt.

Am 5. Februar 2007 wurde die neue Gann, die ehemalige Narvik in Dienst gestellt. Die alte Gann wurde am 9. März 2007 an die Sørlandets Maritime Vidergående Skole in Kristiansand verkauft, wo sie unter dem Namen Sjøkurs (übersetzt: Seekurs) als Schulschiff eingesetzt wird. Im Sommer 2013 wurde die Fernseh-Talkshow Sommeråpent des norwegischen Rundfunks NRK vom 21. Juni bis 10. August von Bord der Sjøkurs aus gesendet, die in dieser Zeit verschiedene Häfen entlang der norwegischen Küste anlief.[1] Ein ähnliches Programm wurde auch 2015 durchgeführt.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nina Marie Askim: Sommeråpent-tokt starter i Østfold (Norwegisch) NRK. 9. April 2013. Abgerufen am 21. Juni 2015.
  2. Ola Nymo Trulsen: Atle Pettersen mønstrer på Sommerbåten (Norwegisch) NRK. 27. Mai 2015. Abgerufen am 21. Juni 2015.